Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rostock im Reisefieber
Mecklenburg Rostock Rostock im Reisefieber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 27.10.2018
Zum ersten Mal hat am Wochenende die große OZ-Reisemesse im Haupthaus in Rostock stattgefunden. Busfahrer Manfred Philipp (v.li.) von Behrens-Reisen plaudert mit Achim und Roswitha Teske über ferne Länder wie Kroatien. Quelle: Johanna Hegermann
Rostock

Sonnenschein, Abenteuer, ferne Länder: Das Herbstwetter sorgt momentan bei vielen Rostockern für Fernweh. Wohin die Reise gehen könnte, dafür hatten die fünf Anbieter der ersten OZ-Reisemesse einige Vorschläge. Dabei starten die meisten Touren direkt vor der Haustür. Rund 500 Besucher kamen zu dieser Auftakt-Veranstaltung und schon jetzt ist klar, die OZ möchte die Messe auch im kommenden Jahr wiederholen.

Irmgard Peterka aus der Südstadt geht interessiert von Stand zu Stand. Die 80-Jährige hat ein ganz konkretes Ziel. „Ich möchte nach Island. Ich habe mich in die Insel aus Feuer und Eis verliebt.“ Zu ihrem Geburtstag hatte sie dafür von der Familie bereits Geld und Reiseführer geschenkt bekommen, ein konkretes Angebot sucht sie noch. Deswegen ist sie auf der OZ-Reisemesse. „Ich habe kein Internet und hier kann ich mit den Anbietern sprechen.“ Als Studienreise könne sie sich den Island-Trip gut vorstellen. Roswitha Zappe von Dr. Augustin Studienreisen verspricht, der Rostockerin ein Angebot zuzuschicken. „Das werde ich mir mal angucken“, sagt Irmgard Peterka zufrieden.

Zu den Trends gehöre Island derzeit nicht, erzählt Roswitha Zappe. „Vor allem die Elbphilharmonie in Hamburg und die Semperoper in Dresden sind zurzeit der Renner.“ Denn neben Studienreisen habe man sich auch auf Musikreisen spezialisiert. „Das ist unsere Welt.“ Mit der Veranstaltung ist sie jedenfalls zufrieden. „So eine Messe ist immer gut, um neues Klientel zu gewinnen.“

Am Stand nebenan sind ganz andere Reisen im Trend. „Wir sind für Fern- und Traumreisen zuständig“, erzählt Cornelia Buer von Hapag Lloyd. Hier gehe es nicht um einen klassischen Urlaub, sondern um Reisen, die man nur einmal im Leben macht. Zum Beispiel eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn oder ein Trip nach West-Kanada und Alaska. „So etwas kommt bei den Leuten gut an.“

Ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft: „Wir haben querbeet für jeden Geschmack etwas dabei“, erzählt auch Janina Weidemann von PTI Panoramica auf. Die Flusskreuzfahrten seien bei den OZ-Lesern besonders beliebt, erklärt sie. Neu seien hier Fahrten von Stralsund nach Berlin oder eine Elbe-Moldau-Fahrt. „Wir sind der Meinung, dass dies genau die richtige Zeit ist, um Reisen für 2019 zu präsentieren“, betont Kai Otto, Geschäftsführer von PTI. Er ist von der Veranstaltung begeistert. „Die Leute nicht nur am Telefon, sondern auch persönlich kennenzulernen, ist ein Träumchen“, sagt er schmunzelnd.

Zum ersten Mal hat am Wochenende die große Reisemesse im Haupthaus der OSTSEE-ZEITUNG in Rostock stattgefunden.

Zur gleichen Zeit stehen Roswitha und Achim Teske aus Groß Klein im Innenhof der OZ. Sie haben einen regenfreien Moment abgepasst, um sich die Reisebusse anzugucken. Neu ist ihnen diese Form des Reisens nicht. „Ach, wir haben schon etliche Busreisen gemacht“, sagt Roswitha Teske. Gute Erfahrungen hätten sie auch mit Behrens Reisen gemacht, die sich ebenfalls hier vorstellen. „Wir waren mit ihnen gerade im April am Gardasee in Limone“, fügt ihr Mann hinzu. Wo es als Nächstes hingeht, wissen die beiden noch nicht. „Deswegen haben wir uns ja einige Prospekte geholt“, erzählt die Rostockerin. Derzeit spielen sie mit dem Gedanken, vielleicht Kroatien zu erkunden. „Es ist richtig schön dort“, ermutigt sie Busfahrer Manfred Philipp. Er arbeitet in diesem Beruf seit 41 Jahren. „Ich bin schon 4,9 Millionen Kilometer gefahren und ich hoffe, dass ich die fünf Millionen noch knacke“, erzählt er.

Über ein ganz anderes Land schwärmt Carl von Hollen bei einem der Reise-Vorträge. Eigentlich steht Slowenien auf dem Programm. Doch spontan stellt er nun eine Reise nach Jordanien vor. „Ich finde es toll, dass man bei dieser Messe die Möglichkeit hat, ganz individuell auf die Besucher einzugehen“, erzählt der Mitarbeiter von Humboldt Reisen. Er weiß, was die Leser suchen. „Viele wollen etwas Besonderes erleben mit einzigartiger Reiseroute, Niveau und Komfort. Ein komplettes Paket auf Rostock zugeschnitten“, sagt von Hollen. Er zeigt farbenfrohe Bilder vom Roten und Toten Meer und dem Weltkulturerbe Petra. „Hier erlebt man ein Gefühl von Geschichte, aber sieht auch Moderndes.“ Peter Kawohl und seine Frau sind sichtlich beeindruckt. Sie wollen über die Reise nachdenken. Doch eines ist sicher: Der nächste Urlaub kommt bestimmt. „Reisen, das ist für uns schon mehr als ein Hobby“, betont der Rostocker.

Johanna Hegermann

Sechs Wochen hatte Klaus Behrendt aus Diedrichshagen kein Telefon. Erst dank einer Anfrage der OZ kann er nun wieder telefonieren.

27.10.2018

Am 31. Oktober ist Halloween. Die Beliebtheit des Festes nimmt in Rostock und Umgebung von Jahr zu Jahr zu. Sowohl der Handel und Veranstalter als auch die Einwohner bereiten sich auf das Fest vor.

27.10.2018

Bei einem Einbruch in einen Baucontainer im Landkreis Rostock ist am Donnerstag ein Mann gestorben. Der Metalldieb kappte offenbar eine stromführende Leitung und kam ums Leben. Jetzt soll seine Leiche näher untersucht werden.

27.10.2018