Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Erster Sprung in die kalte Warnow
Mecklenburg Rostock Erster Sprung in die kalte Warnow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:01 02.05.2018
Uwe Richter hofft auf besseres Wetter und mehr Besucher im Flussbad als im vergangenen Jahr. Quelle: Foto: Thomas Niebuhr
Brinckmansdorf

Ein Jahr wie 2017 mit nur sechs echten Sommertagen darf es nicht wieder geben. Das wünschte sich gestern Uwe Richter vom Wassersportverein Warnow Rostock (WSW) zur Eröffnung der Saison im Flussbad am Mühlendamm, traditionell mit einem Tag der offenen Tür. Die ersten Mutigen nutzen den Tag gleich zum ersten Bad in der Warnow.

Seit 13 Jahren betreibt der Verein die Rostocker Naturbadeanstalt. Im vergangenen Sommer kamen gerade mal 16000 Besucher, das schlechteste Ergebnis seit sechs Jahren. „Wir hatten ein Minus im fünfstelligen Bereich“, berichtet Uwe Richter. Auch die Anzahl der Öffnungstage verringerte sich von 110 im Jahr 2016 auf 61, was deutlich unter dem langjährigen Mittelwert von 76 Öffnungstagen liegt.

Uwe Richter blickt jedoch lieber auf die neue Saison, die bis Ende September läuft. Bis Pfingsten, so hofft er, ist die Sanierung des Sprungturms abgeschlossen. Als echte Erneuerung erwartet die Besucher ein neues Kassenhäuschen, berichtet Richter. In den vergangenen Jahren nutzte der Verein zum Teil Tische. Da waren die Kontrollen nicht ganz einfach, aber der Verein ist auf die Einnahmen angewiesen. „Wir hoffen, dass es besser wird.“ Ein wenig Sorgen bereitet noch, dass Teile des Geländes nach der Schmelze des Oster-Schnees noch sehr feucht sind.

Als neuen Versuch startet der WSW in den großen Ferien ein Sommercamp, kündigt Uwe Richter an. Das soll vor allem Schwimmanfänger ansprechen, die dann lernen können, sich richtig und sicher im Wasser zu bewegen. Die Teilnehmer würden tagsüber betreut, aber zu Hause schlafen.

Viele ehrenamtliche Helfer hatten bei sechs Arbeitseinsätzen den Saisonstart gestern vorbereitet. An Wochenenden, Feiertagen und in den Ferien ist das Bad von 11 bis 19 Uhr geöffnet, an Schultagen von 14 bis 19 Uhr. Bei schlechtem Wetter bleibt das Naturbad aber ganz geschlossen. Aktuelle Öffnungszeiten können unter www.flussbad-rostock.de nachgelesen werden.

Die Eintrittspreise für Tageskarten liegen für Kinder bis 14 Jahren bei zwei Euro, Erwachsene zahlen drei Euro. Ermäßigte Karten für Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner und Schwerbehinderte kosten 2,50 Euro. Die Saisonkarten gibt es für 28 Euro (Kinder), 42 Euro (Erwachsene) und 35 Euro (ermäßigt).

Thomas Niebuhr

Naju-Hochschulgruppe stellt Hochbeete zur Bepflanzung bereit

02.05.2018

Dittmar Brandt gewinnt mit seiner Fotografie den Aufruf des Rostocker Zoos zum Thema „Kleine Tiere ganz groß“

02.05.2018

Jugend zur See ist nun 25 Jahre alt / Auf der Suche nach jüngeren Mitgliedern

02.05.2018
Anzeige