Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Erzieher erhöhen den Druck aufs Land
Mecklenburg Rostock Erzieher erhöhen den Druck aufs Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 06.11.2017
Erzieher demonstrierten am Sonnabend in Rostock für bessere Arbeitsbedingungen und eine faire Bezahlung. Quelle: Thomas Niebuhr
Anzeige
Rostock

Mehr als 200 Erzieher aus dem ganzen Land sind am Sonnabend in Rostock auf die Straße gegangen. Sie demonstrierten für mehr Personal in den Kindertageseinrichtungen, einen besseren Betreuungsschlüssel in Mecklenburg-Vorpommern und eine flächendeckende Bezahlung nach Tarif im öffentlichen Dienst.

Erzieher demonstrieren in Rostock für mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen.

Gepostet von Ostsee-Zeitung Rostock am Samstag, 4. November 2017

„Wir haben den Druck und machen jetzt Gegendruck“, sagte Erzieherin Katrin Diebitsch. Personalmangel, die Betreuung zu vieler Kinder für jeden einzelnen Mitarbeiter, Zeitdruck und die oft auch schlechte Bezahlung machten den Beruf zunehmend unattraktiv, kritisiert sie. Die Folge von permanenter Überlastung: „Der akute Personalmangel führt zu einem erhöhten Krankheitsstand.“

Die ehemalige Kita-Leiterin Heike Schweda vom Landesvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaften (GEW) bemängelt ebenfalls, dass viel zu wenig Personal eingesetzt wird und fordert, dass der Betreuungsschlüssel gesenkt werden muss. Die GEW will ein Verhältnis von eins zu drei in Krippen und eins zu acht in Kindergärten. Aktuell ist jeder Mitarbeiter für sechs beziehungsweise 14 Kinder zuständig. Nach einer Bertelsmann-Studie hat MV den schlechtesten Betreuungsschlüssel bundesweit. Zu den Forderungen der Gewerkschaft gehören auch die flächendeckende Bezahlung nach Tarif im öffentlichen Dienst, eine qualitativ hochwertige Ausbildung und kostenfreie Kita-Plätze. Nach Angaben der GEW sind in den Kitas im Land etwa 11000 Erzieher beschäftigt.

Thomas Niebuhr

Mehr zum Thema

Vergabe von öffentlichen Aufträgen der Stadt sollte an Gehaltstarife geknüpft werden

01.11.2017

Die 1990 eingeweihte Tagesstätte bietet den Mädchen und Jungen ganz viel Platz zum Spielen

02.11.2017

Für die „Inselkrabben“ wird in Vitte bis Ende Mai 2018 eine neue, größere Kindertagesstätte gebaut

03.11.2017
Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Kleingärtner sagen sich vom Land los

Verband der Gartenfreunde will selbstständig werden – das aber könnte teuer werden

10.03.2018

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Anzeige