Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Exklusiv: So soll das neue Meeresmuseum aussehen
Mecklenburg Rostock Exklusiv: So soll das neue Meeresmuseum aussehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 18.07.2017
Dieses Duo soll 300 000 Besucher pro Jahr in den Rostocker Stadthafen locken: So stellen sich die Planer das Maritime Erlebniszentrum vor. Quelle: Impuls-Design
Rostock

Die Pläne für Rostocks neueste Touristen-Attraktion werden immer konkreter: Planer des Erlanger Büros Impuls- Design haben erstmals ein konkretes Konzept für das Martime Erlebniszentrum (MEZ) am Stadthafen vorgelegt. Der moderne Bau am Wasser soll drei Stockwerke haben und mit Brücken mit dem Traditionsschiff verbunden sein.

Innen setzen die Fachleute um Impuls-Design-Chefin Annette Hasselmann auf eine Mischung aus Unterhaltung und Bildung: „Primäres Besuchsmotiv ist die Unterhaltung, Bildung und Wissensvermittlung sind die Besuchseffekte“, schreibt Hasselmann in der Machbarkeitsstudie.

Geplant sind unter anderem Kletterwelten – und: Die Besucher sollen in über das Wasser gehen und auch selbst in die Tiefsee abtauchen können. Das neue Multimedia-Museum soll bis zu 300 000 Besucher pro Jahr locken und rund 40 Millionen Euro kosten.

Andreas Meyer

Rostock OZ-Schulnavigator Teil 19: Das Gymnasium Reutershagen - Eine Schule für junge Talente

Das Gymnasium ist Leitschule für die Förderung hochbegabter Schüler. Neben Naturwissenschaften gibt es auch ein sprachliches Profil.

06.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 18: Die Borwinschule - Wo aus Schülern „Borwinesen“ werden

Die Borwinschule ermöglicht alle Abschlüsse und setzt auf Wertschätzung und Toleranz / Individuelle Förderung von Schülern möglich

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 17: Die Nordlicht-Schule - Von der Schulbank in die Ausbildung

Nordlicht-Schule setzt auf ein vielfältiges Angebot: Berufsorientierung, MINT-Fächer, Deutsch als Zweitsprache und Ganztagskurse

02.02.2018