Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Fachfrau saniert Wohnungen für Dorfzukunft

DUMMERSTORF Fachfrau saniert Wohnungen für Dorfzukunft

In Dummerstorf leitet jetzt Yvonne Rudolf die kommunale Wohnungsgesellschaft.

Voriger Artikel
Schleuse am Mühlendamm bleibt dicht
Nächster Artikel
Keine neuen Toiletten fürs Seebad

Yvonne Rudolf ist die neue Geschäftsführerin.

Quelle: Michael Schißler

Dummerstorf. Neue Geschäftsführerin der Wohnungsgesellschaft Dummerstorf ist Yvonne Rudolf. Die Fachfrau aus der Wohnungswirtschaft — zuvor war die 34-Jährige bei der Tessiner Wohnungsbaugesellschaft engagiert — soll den kommunalen Betrieb auf neue Anforderungen vorbereiten und gegebenenfalls auch Aufgaben im städtebaulichen Bereich übernehmen.

„Es geht also nicht nur ums Verwalten“, sagt Bürgermeister Axel Wiechmann (48), „es geht auch darum, zu zeigen, wohin wir mit dem Betrieb und seinen derzeit 341 Wohnungen wollen. Darum, die wirtschaftlichen Zahlen zu halten und zu verbessern.“ Auch wenn das kommunale Unternehmen keinen hohen Leerstand zu verzeichnen hat — die Auslastung der Wohnungen liegt bei 96 Prozent — sei es „notwendig, die Wohnungen nach und nach zu sanieren“, so Wiechmann, „und sie auf die neuen Anforderungen auszurichten“. Dafür müsse Geld zurückgelegt werden. Bei ihrem Dienstantritt zu Beginn des Monats ist Yvonne Rudolf dann auch gleich in ein Dummerstorfer Großprojekt eingestiegen: Im Quersteig 9 werden derzeit aus zehn großen Wohnungen 13 neue geschaffen. „Sie sollen zum 1. Mai bezugsfertig sein“, sagte die Geschäftsführerin. Man baue dort einen Fahrstuhl ein und sorge für Barrierefreiheit. „Den Leerstand, den wir bisher hatten, haben wir bei den Vier- und Fünf-Raum-Wohnungen gehabt“, erläuterte dazu Bürgermeister Wiechmann. Yvonne Rudolf will künftig auch von den hohen Mieten in Rostock profitieren. „Bei der Kalt- und der Warmmiete liegen wir wesentlich darunter“, sagt sie. Unterdessen entsteht aber auch in der Gemeinde Dummerstorf selbst Nachfrage nach Wohnraum. „Wir haben viele Gewerbebetriebe, deren Beschäftigte bei uns eine Wohnung suchen, ebenso die Bediensteten der Justizvollzugsanstalt und des Polizeipräsidiums“, sagt Wiechmann. An diesem Punkt will nun auch Yvonne Rudolf anknüpfen: „Ich werde in Gesprächen bei den Firmen auf unsere Wohnungsgesellschaft aufmerksam machen.“ Außerdem will sie für die Gesellschaft eine Internetseite erarbeiten.

Bislang war die Geschäftsführung der Wohnungsgesellschaft von Kämmerin Kendra Schöne übernommen worden. „Diese Belastung ist jedoch einfach zu hoch“, sagte Axel Wiechmann. Er will nun der Gemeindevertretung vorschlagen, die Kämmerin zur stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden des Unternehmens zu machen.

Wir wollen zeigen, wohin es mit dem Betrieb geht.“

Axel Wiechmann,

Bürgermeister

Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dummerstorf

Yvonne Rudolf leitet von nun die an dieGeschäfte der kommunalen Dummerstorfer Wohnungsgesellschaft.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Das Thema Erben stellt sich mindestens zweimal im Leben

200 Leser informierten sich gestern im OZ-Medienhaus zu Nachlass und Pflege