Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Fahrer vergisst ältere Dame in Transporter
Mecklenburg Rostock Fahrer vergisst ältere Dame in Transporter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 09.05.2018
Rettungskräfte befreiten in Rostock eine Frau, sich in einem Fahrzeug, dass auf einem Parkplatz in Lütten Klein abgestellt wurde. Quelle: Stephan Jansen
Rostock

Am Dienstagnachmittag ist eine Passantin im Rostocker Stadtteil Lütten Klein auf eine 78-jährige Dame aufmerksam geworden, die in einem geparkten Transporter eingesperrt war. Wie die Polizei mitteilte, konnte sich die Frau nicht selbstständig aus dem Auto einer Tagespflege befreien. Der Fahrer des Pflegedienstes vergaß nach Abschluss seiner Tour die Dame im Fahrzeug, sodass diese circa eine Stunde in dem Van eingeschlossen blieb. 

Um die Frau zu befreien und gesundheitliche Schäden zu vermeiden, schlug der Rettungsdienst die Scheibe des Fahrzeugs ein. Anschließend wurde die Dame medizinisch versorgt, sie war etwas dehydriert. Gegen den verantwortlichen Fahrer wurde eine Strafanzeige aufgenommen.

OZ

Mehr zum Thema

Die Bagger am Anlandepunkt rollen, dabei stehen noch Genehmigungen aus.

04.05.2018

Ein Exhibitionist entblößte sich am Samtagmittag in Consrade bei Sternberg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) vor einer 54-jährigen Joggerin. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

08.05.2018

Ein Junge ist am Montag in Parchim (Landkreis Ludwigslust-Parchim) mit seinem Roller auf die Straße gefahren und wurde dort von einem Auto erfasst.

08.05.2018

Rostock feiert sein 800. Stadtjubiläum gleich mehrfach. Den Auftakt des Feierreigens macht der „Mecklenburg-Vorpommern-Tag“. Dazu werden Tausende Besucher aus dem ganzen Land erwartet. Vier Wochen später kommt internationales Publikum an die Warnow.

08.05.2018

Der Inhaber des Restaurants und Hotels Schnatermann in Rostock sucht seit Monaten einen Nachfolger. Nun bleibt auch für Herrentag der beliebte Anlaufpunkt in der Rostocker Heide geschlossen.

09.05.2018
Rostock Gefährliche Altlasten aus dem Zweiten Weltkrieg - Forscher weisen TNT in Ostsee-Muscheln nach

Millionen Tonnen Bomben und Munition schlummern auf dem Grund von Nord- und Ostsee. Bisher galt als unklar, ob die darin enthaltenen, giftigen Sprengstoffe in die Nahrungskette gelangen können. Nun wollen Kieler Forscher den Beweis gefunden haben.

08.05.2018