Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Video von Fan-Randale: Polizei muss in Rostock Warnschuss abgeben
Mecklenburg Rostock Video von Fan-Randale: Polizei muss in Rostock Warnschuss abgeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 31.10.2018
In Rostock mussten Polizisten einen Warnschuss abgeben, um eine Schlägerei zwischen Rostocker und Nürnberger Fußball-Anhängern zu beenden. Quelle: Stefan Tretropp
Rostock

Im Vorfeld des DFB-Pokalspiels zwischen dem FC Hansa Rostock und dem 1. FC Nürnberg am Mittwochabend (18.30 Uhr) ist es in der Stadt zu Ausschreitungen zwischen Anhängern beider Lager gekommen. Ein Polizist musste dabei am Vormittag einen Warnschuss aus seiner Dienstwaffe abgeben.

Vorher waren laut Polizei im Bereich der Maßmannstraße eine Gruppierung von Rostocker Fans auf Nürnberger Fans getroffen. Daraus entwickelte sich eine Schlägerei, wobei laut Polizei die Rostocker Anhänger als Tatverdächtige gelten. Um diese Auseinandersetzung zu beenden, eilten sowohl Kräfte aus dem nahe liegenden Hauptrevier als auch zivile Beamte der OTEG-Einheit zur Unterstützung.

Das geht ja schon gut los... Quelle: privat

Gepostet von Leidenschaft kennt keine Liga !!! Afdfch am Mittwoch, 31. Oktober 2018

Im Rahmen dieses Einsatzes gab einer der Beamten einen Schuss aus seiner Dienstpistole ab. Verletzte soll es nach ersten Informationen nicht geben. Die genauen Hintergründe zur Schussabgabe stehen noch nicht fest und werden derzeit ermittelt.

Stefan Tretropp

Die Anwohner der Albin-Köbis-Straße können beruhigt sein, der Ortsbeirat Markgrafenheide will das Thema ruhen lassen.

31.10.2018

ASB und Krusensternschule ziehen Bilanz nach Abschluss des Projekts „Mein Stadtteil ist bunt“.

31.10.2018

Nachdem die 74-Jährige in Rostock mit ihrem Fahrrad gestürzt ist, wollte sie sich von den Beamten nicht helfen lassen und schlug pöbelnd um sich.

31.10.2018