Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Feuerwehr löscht Bad-Brand: Mann erleidet Rauchvergiftung

Reutershagen Feuerwehr löscht Bad-Brand: Mann erleidet Rauchvergiftung

In Rostock kam es am Donnerstag zu einem Wohnungsbrand. Der junge Inhaber wollte das Feuer selbst löschen und musste nach missglückter Rettungsaktion medizinisch versorgt werden.

Voriger Artikel
Brähmer trainiert im Ostsee-Park für WM-Fight
Nächster Artikel
Droht Gesichtsverlust? Flugblatt wirbt für Fährhafen

Rostocker Feuerwehrmänner löschten am Donnerstag in Reutershagen einen Badbrand und durchlüfteten danach das Mehrfamilienhaus mit einer Maschine.

Quelle: Stefan Tretropp

Reutershagen. Bad-Brand im Rostocker Stadtteil Reutershagen: Als der junge Inhaber einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Beethoven-Straße am Donnerstag gegen 15.30 die Haustür öffnete, stand der Sanitärbereich in Flammen.

Erst versuchte er das Feuer selbst zu löschen. Dabei erlitt er aber eine Rauchvergiftung und alarmierte anschließend die Feuerwehr. Die Kameraden löschten den Brand und reinigten mit einem Lüfter das Haus.

Der Wohnungsinhaber wurde vorort in einem Krankenwagen medizinisch versorgt. Er musste nicht ins Krankenhaus. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und prüft, ob es sich um Brandstiftung handelt.



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Blitz-Einbrecher schlugen mit dem Hammer zu

Einbruch bei Juwelier in der Innenstadt / Kripo findet Teil der Beute