Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Film über den jungen Karl Marx

Garvensdorf Film über den jungen Karl Marx

Gutshaus Garvensdorf zeigt Streifen von Raoul Peck

Voriger Artikel
Mulsower SV rutscht auf Abstiegsrang
Nächster Artikel
Gartenschau am Stadthafen: Ein Chef für Buga und Iga?

Szenenfoto aus „Der junge Karl Marx“

Quelle: Foto: Dpa

Garvensdorf. Der Film „Der junge Karl Marx“ des auf Haiti geborenen Regisseurs Raoul Peck steht am Freitag um 20 Uhr auf dem Programm des „GutenHausKinos“ im Gutshaus Garvensdorf. Die Geschichte beginnt 1844 in Paris, am Vorabend der industriellen Revolution: Der 26-jährige Karl Marx (gespielt von August Diehl) lebt mit seiner Frau Jenny (Vicky Krieps) im Exil.

Als Marx dem jungen Friedrich Engels (Stefan Konarske) vorgestellt wird, hat der notorisch bankrotte Familienvater für den gestriegelten Bourgeois und Sohn eines Fabrikbesitzers nur Verachtung übrig.

Doch der Dandy Engels hat gerade über die Verelendung des englischen Proletariats geschrieben und liebt eine Baumwollspinnerin und Rebellin der Arbeiterbewegung.

Raoul Peck ist Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Geboren wurde er auf Haiti, aufgewachsen ist er in Zaire, den USA und Frankreich. An der TU Berlin studierte er Wirtschaftsingenieurwesen und an der DFFB in Berlin Filmwissenschaft.

Kino: 10. November, 20 Uhr, Garvenstorfer Hofstraße 10, Kirch Mulsow, Garvensdorf, Eintritt 4 Euro

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast
Förderer und Initiatoren arbeiten Hand in Hand (v. l.): Udo Arndt von der Energie Vorpommern GmbH, Marcel Glöden vom Haus Neuer Medien, Anke Ermlich von der Sparkasse Vorpommern und Wolgasts Bürgermeister Stefan Weigler.

„Haus neuer Medien“ plant erstmals zwei Peenekonzerte in der alten Herzogstadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Barth haucht Papenhof neues Leben ein

Das 500 Jahre alte Gebäude wird Museum – und selbst zu einem Aus- stellungsstück. Der städtische Fachausschuss informierte sich über das Konzept.