Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Frau auf Gehweg von Auto tödlich erfasst

Horror-Unfall in Rostock Frau auf Gehweg von Auto tödlich erfasst

Am Dienstagmorgen wich ein Autofahrer einem entgegenkommenden Wagen auf einer Kreuzung in Rostock Lütten Klein aus, verlor die Kontrolle und erfasste eine Fußgängerin auf dem Gehweg.

Voriger Artikel
Kommunen sollen Daten ihrer Bürger verkaufen
Nächster Artikel
Facebook-Datenskandal: OZ-Kolumnistin betroffen

Horror-Unfall am Dienstagmorgen in Rostock Lütten Klein

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. Am Dienstag ist es im Rostocker Stadtteil Lütten Klein zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Fußgängerin lebensgefährlich verletzt wurde und später im Krankenhaus ihren Verletzungen erlag.

DCX-Bild

Am Dienstagmorgen wich ein Autofahrer einem entgegenkommenden Wagen auf einer Kreuzung in Rostock Lütten Klein aus, verlor die Kontrolle und erfasste eine Fußgängerin auf dem Gehweg.

Zur Bildergalerie

Wie es von der Polizei hieß, erfasste der Wagen gegen 8.30 Uhr die Frau, als sie auf einem Gehweg an der Kreuzung Warnowallee/St.-Petersburger-Straße stand.

Nach ersten Erkenntnissen überquerte der Autofahrer aus Lichtenhagen kommend die Kreuzung an der Warnowallee in Richtung Evershagen. Mehrere Augenzeugen berichteten, dass die Ampelanlage zum Unfallzeitpunkt ausgefallen war. Offenbar wich der 51-jährige Autofahrer einem anderen Auto auf der Kreuzung aus und verlor so die Kontrolle. Der Mann rammte danach einen Ampelmast und erfasste eine davor stehende Fußgängerin. Die 64 Jahre alte Frau wurde in die Windschutzscheibe des Autos geschleudert.

Rettungskräfte reanimierten die Verunfallte minutenlang, ehe sie in den Schockraum der Uniklinik gebracht wurde. Gegen 11.15 Uhr meldete eine Polizeisprecherin, dass die Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen erlag.

Beim Unfallverursacher wurde ein Atemalkoholwert von 0,41 Promille festgestellt. Daraufhin veranlasste die Polizei eine Blutprobenentnahme und beschlagnahmte den Führerschein des 51-Jährigen.

Die Fahrbahn war zwischenzeitlich voll gesperrt. Die weiteren Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

Stefan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kathmandu/Rostock
Ein 49-Jähriger wurde am Donnerstag leblos in einem Hotel in Nepal aufgefunden. Der Mann stand vermutlich aus Rostock.

Ein 49-Jähriger wurde am Donnerstag leblos im Hotel aufgefunden. Nach einer Bergsteigertour klagte er über Kopfschmerzen.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Ein Frontalzusammenstoß nach Überholmanöver hat sich in einer Kurve zwischen Hirschburg und Klein Müritz ereignet. Die Feuerwehr musste den alkoholisierten vermutlichen Unfallverursacher aus seinem Fahrzeug schneiden.