Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Frau zwingt S-Bahn zur Notbremsung
Mecklenburg Rostock Frau zwingt S-Bahn zur Notbremsung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.12.2017
Güstrow

Eine Notbremsung musste der Lokführer eines S-Bahn-Zuges gestern Morgen am Bahnübergang Eisenbahnstraße in Güstrow einleiten. Grund: Eine junge Frau überquerte den Bahnübergang mit ihrem Fahrrad – trotz geschlossener Schrankenanlage. Um einen Unfall zu vermeiden, leitete der Lokführer die Notbremsung ein. „Nur der schnellen Reaktion des Triebfahrzeugführers war es zu verdanken, dass die Frau nicht überfahren wurde und die S-Bahn noch rechtzeitig zum Stehen kam“, heißt es dazu im Bericht der Bundespolizei. Und: „Zum Glück blieben bei der Vollbremsung die Fahrgäste im Zug unverletzt.“

Nach dem Vorfall zeigte sich die junge Frau allerdings wenig dankbar: Die 28-Jährige versuchte, sich der Verantwortung zu entziehen und wollte sich vom Ereignisort entfernen. Dies verhinderte erneut der Triebfahrzeugführer. Er sprang kurzerhand aus seinem Führerstand und konnte die Frau bis zum Eintreffen der Beamten des Polizeihauptreviers Güstrow festhalten. Die weiteren Ermittlungen werden nunmehr von der Bundespolizei durchgeführt. Die junge Frau wird sich wegen eines schweren Eingriffs in den Eisenbahnverkehr verantworten müssen.

OZ

Mehr zum Thema

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Zwei Jugendgruppen haben sich in Rostock kurz nach der Schließung des Weihnachtsmarktes am Freitagabend attackiert. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

10.02.2018

Drei mutmaßliche Betreiber der Internetplattform Thiazi-Forum müssen sich vor dem Landgericht Rostock verantworten.

12.04.2018

In der dritten Folge von „Zu Besuch“ zeigen wir Euch, was eine Familie in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt aus einer ehemaligen Polsterei gemacht hat.

09.02.2018
Anzeige