Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Fünf Schwerverletzte bei Unfall auf der A19
Mecklenburg Rostock Fünf Schwerverletzte bei Unfall auf der A19
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 07.10.2018
Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt über eine Straße. Quelle: Jens Büttner/archiv
Rostock

Bei einem Verkehrsunfall auf der A19 zwischen den Anschlussstellen Linstow und Krakow am See sind am Sonntag fünf Menschen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte sich am Morgen kurz hinter dem Rastplatz Bansower Forst in Richtung Rostock ein Auto überschlagen. Der Fahrer sei aufgrund von Unaufmerksamkeit auf regennasser Fahrbahn nach links geraten und zunächst gegen die Mittelschutzplanke geprallt. Schließlich sei der Wagen 30 Meter von der Fahrbahn entfernt auf dem Dach liegengeblieben. Der 21 Jahre alte Fahrer und die vier weiteren Insassen im Alter zwischen 19 und 27 Jahren kamen schwer verletzt in Krankenhäuser. Es waren drei Rettungshubschrauber, vier Rettungswagen und freiwillige Feuerwehren im Einsatz.

dpa/mv

Die Gäste können als Tabellenführer der Konkurrenz enteilen. Penzliner gaben noch keine Punkte ab.

07.10.2018

Vor 25 Jahren wurde das Südstadt-Center in Rostock eröffnet. Nun plant eines der ältesten Einkaufszentren der Stadt die Zukunft: Gleich mehrere Märkte wollen erweitern, neue sollen kommen.

07.10.2018

Mit einem ökumenischen Festgottesdienst beginnt am Sonntag das diesjährige Erntedankfest in Dummerstorf bei Rostock. Das Fest steht in diesem Jahr unter dem Motto „Der Ähre zur Ehre“.

07.10.2018