Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Für einen Tag stehen Senioren im Mittelpunkt
Mecklenburg Rostock Für einen Tag stehen Senioren im Mittelpunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 06.05.2016

Am Mittwoch treffen sich alle Senioren und Bewohner der Südstadt und Biestows zum Senioreninformationstag. Bei dieser Veranstaltung stehen Themen, die für ein selbstbestimmtes Leben im Alter von Bedeutung sind, im Mittelpunkt. Stände und Mitmachangebote vermitteln Informationen zu Fragen der Gesundheit, der Mobilität, des Engagements und der Hilfe im Alter. Themenschwerpunkt ist „Länger und sicher wohnen im eigenen Zuhause“. Die Frage, wie man länger und sicher im eigenen Haushalt leben kann, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Welche zusätzlichen Betreuungsleistungen und hauswirtschaftliche Hilfen eignen sich? Wie können Nachbarschaftshilfe und Wohnpartnerschaften das Alltagsleben unterstützen? Zu den Fragen werden Experten im Rahmen einer Podiumsdiskussion Antworten geben. Die Initiative für den Senioreninformationstag geht auf das vom Förderverein Gemeindepsychiatrie getragene Modellprojekt „Länger leben im Quartier“

zurück, das im Frühjahr 2014 startete und an dem sich neben der Hansestadt Rostock eine Reihe von Akteuren aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen beteiligen.

Seniorentag: 11. Mai, 14 bis 17 Uhr, Stadtteil- und Begegnungszentrum Heizhaus, Tychsenstraße 22

OZ

Die Stadt Rostock verteidigt den Fernwärme-Zwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln das Monopol der Stadtwerke und den höheren Preis.

07.03.2018

Die Stadt Rostock verteidigt den Fernwärme-Zwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln das Monopol der Stadtwerke und den höheren Preis.

07.03.2018

Die Stadt verteidigt den Anschlusszwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln Monopol und höheren Preis. Der sei mit Gas nicht vergleichbar, so die Stadtwerke.

07.03.2018
Anzeige