Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
GUTEN TAG, LIEBE LESER

Echt wahr GUTEN TAG, LIEBE LESER

Superreiche auf Rostock-Visite

Voriger Artikel
Tourismusdirektor in der Kritik
Nächster Artikel
Empors Tscheche Becvar gegen Deutschland nominiert

 

Quelle: Frank Söllner

Da müssen wir vom Land dann ja doch wohl wieder einmal der Hansestadt Rostock einen kleinen Besuch abstatten, wenn die Schönen und die Reichen und die Superreichen mit ihren Yachten im Stadthafen festgemacht haben. Wenn sie schon einen Haufen Geld an Liegegebühren entrichten, dann sollen sich diese Promis auch ruhig einmal richtig anschauen lassen. Wir kaufen uns also ein Eis in der Waffel in der Kröpeliner Straße, an von Milliardärsgattinnen in wenigen Stunden leer gekauften Textil-Ketten-Läden vorbei schlendern wir in den Stadthafen und verbringen den Nachmittag vor einem Bauzaun an der Kaikante. Ungefährlich wird das gewiss nicht, denn immer wieder rammen uns dann Fotografen der bunten Blätter ihre ofenrohrgroße Optik in den Rücken, und dauernd fragt ein Zoll-, Steuer- oder Wirtschaftsfahnder ins vielköpfige Publikum hinein, ob man ihm ein wenig Platz macht, damit er sehen kann, wie seine Schützlinge so den Urlaub im sonnendurchfluteten Sommer im Stadthafen Rostocks verdösen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Orang-Utan-Baby kam vor Augen der Zoo-Besucher zur Welt

Miri (13) wurde erstmals Mutter / Geschlecht des Äffchens noch unbekannt