Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
GUTEN TAG, LIEBE LESER

Echt wahr GUTEN TAG, LIEBE LESER

Endlich ist Schluss

Voriger Artikel
Drehstart: Neuer Fall für die Polizeiruf-Kommissare
Nächster Artikel
Empor will Bilanz gegen Schwartau aufbessern

Anja Levien anja.levien@ostsee-zeitung.de

Es ist so weit. Jetzt gibt es kein Zurück mehr. Wir müssen alle Abschied nehmen. Doch ganz so schwer wie die Jahre zuvor fällt es uns wohl nicht. Es wurde höchste Zeit. Die Trennung war vorhersehbar.

Zu viel Zeit ist seit der ersten Berührung vergangen. Die Enge war nicht mehr zu ertragen. Ein Gefühl der Unbeweglichkeit hatte sich breitgemacht. Unwohlsein und Unzufriedenheit kamen in den letzten Wochen dazu. Das Zusammensein hatte einfach zu lange gedauert. Der Schlussstrich hätte früher kommen müssen. Der Winter hat uns lange genug den Käfig aufgezwungen. Jetzt haben wir unsere Freiheit wieder. Jetzt können wir unbeschwert die Warnow entlanglaufen und bald den ersten Kaffee im Freien trinken. Ob Blau, Grün, Rot oder Knallgelb — wir können die Farben tragen, die wir wollen. Alle können sie sehen. Und das ist erst der Anfang. Nicht auszudenken, was in wenigen Wochen alles möglich sein wird. Wenn nicht nur die Winterjacke im Schrank hängt, sondern auch die für den Regen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Drei Verletzte bei Busunfall

Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Fahrzeug der Linie 23 in Rostock-Brinckmansdorf mit einer Ampel kollidiert.