Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° heiter

Navigation:
GUTEN TAG, LIEBE LESER

Echt wahr GUTEN TAG, LIEBE LESER

Führungszeugnis wird erbeten

Euro-Schuldenkrise, Verfahren gegen Subventionsbetrüger, Zweifel an der Bankbranche, Bestechung und Bestechlichkeit, Briefkastenfirmen und Steuerflucht — all das beginnt auch auf dem flachen Land zu wirken. Auch der Dörfler hat jetzt allerhand mitbekommen und wappnet sich bei anstehenden Investitionen und Verkäufen. In Dummerstorf hat der dortige Bürgermeister Axel Wiechmann schon den Anfang gemacht, um das Risiko, von vorn bis hinten betrogen zu werden, zu minimieren. Er hatte besondere Ansprüche in einer Ausschreibung für das Rittergut Bandelstorf formuliert: Wer sich bewirbt, muss ein polizeiliches Führungszeugnis mit allen anderen Unterlagen einreichen. Und damit ist Wiechmann des Beifalls vieler seiner Bürgermeisterkollegen gewiss. Sie haben noch gute Erinnerung daran, als nach der Wende Herren in Anzügen und mit Dokumentenköfferchen prächtige und sehr windige Geschäfte machten. Vielleicht hätte man das mit dem Führungszeugnis gleich in den Einigungsvertrag aufnehmen sollen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Berlin feiert die Hansestadt

Rostock wirbt für „800 Jahre“ in der Hauptstadt – und begeistert mit Küstenflair und Ideen