Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
GUTEN TAG, LIEBE LESER

Echt wahr GUTEN TAG, LIEBE LESER

Wartezeit effektiv nutzen

Voriger Artikel
Justiz ermittelt gegen Chef der IHK
Nächster Artikel
Elfjähriger im Rennen um Nachwuchsfilmpreis

Anja Levien anja.levien@ostsee-zeitung.de

An den Rostocker Ampeln können Autofahrer viel Zeit verbringen. Wie viele Minuten in der Woche dort verloren gehen, sollte sich keiner ausrechnen. Umso wichtiger ist es, die Zeit gut zu nutzen. Beim Blick in die Nachbarautos gibt es viele Anregungen. Da wird im Rückspiegel der Lidstrich nachgezogen oder mit dem Handy eine Nachricht verfasst. Auch Beziehungstipps kann man von seinen Nachbarn lernen. Ein Pärchen war sich sichtlich am Streiten. Sie auf dem Beifahrersitz wild gestikulierend, er ganz ruhig, lehnt sich zu ihr rüber und stupst mit dem Zeigefinger auf ihre Nase. Schwups war ein Lächeln auf ihrem Gesicht und der Streit beigelegt. So geht das also. An der nächsten Ampel nutzte ein Mann die Zeit sehr effektiv. Er stieg aus und schüttelte die Kekskrümel von seinem Pullover.

Damit hat er zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Zum einen muss er das Auto nicht putzen und zum anderen konnte er sich die Beine vertreten. Aber wehe, er sitzt nicht rechtzeitig im Auto. Dann gibt es ein kostenloses Hupkonzert obendrauf.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Orang-Utan-Baby kam vor Augen der Zoo-Besucher zur Welt

Miri (13) wurde erstmals Mutter / Geschlecht des Äffchens noch unbekannt