Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
GUTEN TAG, LIEBE LESER

Echt wahr GUTEN TAG, LIEBE LESER

Stadtgarten bleibt Stadtgarten

Voriger Artikel
Drei Kandidaten für Intendantenstelle
Nächster Artikel
Siebenjähriger wird bei Autounfall schwer verletzt

Michael Schißler michael.schissler@ostsee-zeitung.de

Quelle: Frank Söllner

Die Städter haben das Gärtnern entdeckt und bepflanzen nun auf Rübe komm‘ raus die öffentlichen Flächen. Das unterstützt die Nahversorgung und fördert andererseits die Geselligkeit: Jätet gemeinsam, dann jätet man nicht einsam. Genau daran hätten auch die Landbewohner ein Interesse, denn jetzt ackert jeder auf seiner Scholle. Und das wird wohl auch so blieben, denn der Gemüseanbau auf den öffentlichen Flächen im Landbereich ist mühsam. Beispielsweise müsste man hinter Rövershagen erst die Steine vom Kreisel räumen, um dort säen zu können. Auch in der Gemeinde Sanitz bieten sich nur Risikoflächen im öffentlichen Raum an: Man muss schon auf den Verkehr achten, wenn man an der Bundesstraße Gurken zum Straßenbegleitgrün machen will. In Tessin gar ist der Marktplatz zwar ausgesprochen schick, aber vollständig unter Pflastersteinen. Einzige Möglichkeit dort: der städtische Blumenkübel vor dem Rathaus. Aber wer will das wagen?

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Seawolves machen Aufstieg perfekt

Mit 94:87 haben die Rostocker Basketballer Iserlohn im entscheidenden Spiel um den Einzug in die zweite Liga geschlagen.