Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Ganz schön viel Müll

GUTEN TAG LIEBE LESER Ganz schön viel Müll

Mit dem „Guten Tag“ grüßt die OSTSEE-ZEITUNG jeden Tag ihre Leser.

Voriger Artikel
Fipronil-belastete Eier in MV gefunden
Nächster Artikel
Pilotprojekt im Ostseeraum: Kleine Kreuzfahrer – große Idee

Mit durchschnittlich 269 Kilogramm Müll pro Einwohner landet Rostock auf Platz 18 von 200.

Quelle: Frank Söllner

Rostock. Kaffeekapseln, Coffee-to-go-Becher, Plastiktüten und -verpackungen: Rostock gehört zu den „Hausmüll-Hochburgen“ der Republik. Zumindest, wenn man der aktuellen Erhebung des Online-Vergleichsportals „www.billiger.de“ glaubt. Die Plattform hat 200 Städte und alle 16 Bundesländer genauer unter die Lupe genommen und die Pro-Kopf-Produktion an Hausmüll aus dem Jahr 2015 miteinander verglichen.

Dabei kommt die Hansestadt nicht gut weg: Mit durchschnittlich 269 Kilogramm pro Einwohner landet Rostock auf Platz 18 von 200. Mehr Müll in Mecklenburg-Vorpommern entsteht demnach nur im Landkreis Vorpommern-Rügen (Platz 15 mit 271 Kilogramm). Trauriger Spitzenreiter ist Bremerhaven (347 Kilogramm). Laut der Studie sollten wir uns ein Beispiel am Landkreis Mittelsachsen nehmen – mit 247 Kilogramm das Schlusslicht der Müll-Statistik. Ins Mittelfeld schafft es zumindest der Landkreis Rostock. Hier sind pro Einwohner 2015 durchschnittlich 190 Kilogramm Hausmüll angefallen (Platz 104). Rostocker sehen es gelassen: Immerhin landet der Müll in der Tonne und nicht in der Natur. Und auch seitens der Stadtverwaltung gibt es einige Aktionen, um die Strände müllfrei zu halten.

Katharina Ahlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
GUTEN TAG LIEBE LESER
Auch bei Wassermelonen zählt am Ende der Geschmack: Das weiß auch dieser Affe, der beim Affen-Büffet-Festival in Thailand beherzt in das Obst beißt.

Mit dem „Guten Tag“ grüßt die OSTSEE-ZEITUNG jeden Tag ihre Leser.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
OZ-Forum zum Teepott: Verkauf des Grundstücks spaltet Warnemünder

Niemand im Teepott zweifelte an, dass Warnemündes wertvollstes Denkmal saniert und als Müther-Bau erhalten werden muss.