Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Geburtstagsparty mit Ungarn im Waldemarhof

Kröpeliner-Tor-Vorstadt Geburtstagsparty mit Ungarn im Waldemarhof

20 Jahre Deutsch-Ungarische Gesellschaft und zehn Jahre Praktikantenaustausch zwischen Ungarn und Mecklenburg-Vorpommern sind Anlass für eine große Geburtstagsfeier.

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. 20 Jahre Deutsch-Ungarische Gesellschaft und zehn Jahre Praktikantenaustausch zwischen Ungarn und Mecklenburg-Vorpommern sind Anlass für eine große Geburtstagsfeier. Zu dieser lädt DUG am Sonnabend, dem 30. August, alle an ungarischer Kultur, Sprache und Wirtschaft Interessierten ein. Ab 10 Uhr gibt es im Waldemarhof, Waldemarstraße 33, ein vielfältiges Programm. Nach den Festreden von Dr. Katalin Karsai, Gesandte und Stellvertreterin des Botschafters, dem Gründer der Gesellschaft, Dr. Ádám Sonnevend, und der Vorsitzenden Dr. Edda Henze gibt es ein Kulturprogramm mit dem Liederkreis Grevesmühlen und der Citera-Spielerin Gabriella Nagy. Anschließend wird ungarischer Kesselgulasch gereicht. Ab 14 Uhr berichten ungarische Jugendliche von ihren Praktika in MV.

Nach der Kaffeepause ist dann „Táncház“ — mit Livemusik werden ungarische Volkstänze gezeigt — bei denen die Gäste mittanzen können. Der Eintritt ist frei. Für Kinderbetreuung ist gesorgt.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Schwerverletzter auf Bahnsteig gefunden: Hand amputiert

An einem S-Bahn-Haltepunkt in Rostock wurde in der Nacht zu Dienstag ein Mann mit einer schweren Verletzung an der linken Hand gefunden. Unklar ist, ob es sich um einen Unfall oder eine Straftat handelt.