Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Gegen die Willkür des Adels

HANSETAG Gegen die Willkür des Adels

Unsere Gäste im Kurzporträt – heute: Münster

1. Unsere Stadt in fünf Sätzen:

 

OZ-Bild

Giebelhäuser am Prinzipalmarkt in Münster.

Quelle: Foto: Stadt Münster
OZ-Bild

In Münster wurde europäische Geschichte geschrieben. Das historische Rathaus, in dem 1648 der Westfälische Friede den 30-jährigen Krieg (1618-1648) beendete, trägt seit 2015 das „Europäische Kulturerbe-Siegel“. Ohnehin ist unübersehbar, dass Münster zu den „Historic Highlights of Germany“ zählt: Die Kaufmannsgiebel am Prinzipalmarkt, der mächtige St. Paulus-Dom, das barocke Schloss, ehrwürdige Kirchen und elegante Adelshöfe prägen das Stadtbild. Von den mehr als 300000 Einwohnern sind 60000 Studierende. Wer eine Pause zum Atemholen braucht, findet überall – in „Deutschlands Fahrradhauptstadt“ vor allem mit dem Rad – grüne Refugien: im Schlossgarten, an Promenade und Aasee.

2. Mitglied der Hanse seit:

Münster ist Gründungsmitglied der Internationalen Hanse der Neuzeit seit 1980. Im Jahre 1368 wurde Münster erstmals als Mitglied der Hanse in einem Privileg von Albrecht von Mecklenburg, König von Schweden, genannt.

3. Die Hanse bedeutet für uns:

Der Städtebund der Hanse entstand, als es galt, Bürger- und Handelsfreiheiten gegen Willkür und Übergriffe der Territorialfürsten und des Adels zu verteidigen. Rathaus, Prinzipalmarkt und Krameramtshaus in Münster sind Zeugnisse der selbstbewussten Bürgerschaft, die stolz war auf ihre Autonomie. Heute knüpft der Internationale Hansebund an diese Tradition an, um die Interessen der Städte als wirtschaftliche und kulturelle Zentren in Europa zu wahren und zu stärken.

4. Zum Hansetag bringen wir mit:

Fahrräder und Aaseekugeln.

5. Wir wünschen Rostock:

Die Fortführung der sehr guten Städtekooperation im Stadtbund der Hanse und auch der „Historic Highlights of Germany“.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gasthäuser und Apartments
Mauritius ist vor allem für seine Traumstrände bekannt.

Postkarten-Idylle - das muss eine Insel ja haben, deren Name die bekannteste Briefmarke der Welt ziert: Mauritius. Vielerorts hat dieser Anblick seinen Preis. Die Insel lässt sich aber auch günstig erleben - ein paar Ideen für Urlauber im Paradies.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bigband spielt zum Fest

Unsere Gäste im Kurzporträt / Heute: Hansestadt Warburg