Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Gemeinsames Theaterprojekt in Schwerin, Rostock und Weimar
Mecklenburg Rostock Gemeinsames Theaterprojekt in Schwerin, Rostock und Weimar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 01.05.2018
Kooperation zwischen dem Volkstheater Rostock und dem Mecklenburgischen Staatstheater
Anzeige
Rostock

Das Volkstheater Rostock, das Mecklenburgische Staatstheater und das freie Theaterkollektiv AKA:NYX aus Weimar haben eine Zusammenarbeit für das Projekt „Das Land dazwischen“ vereinbart. Darin sollen Geschichten von Menschen aus Schwerin, Rostock und eben dem Land dazwischen zunächst gesammelt und dann auf den Bühnen umgesetzt werden, wie Schauspieldirektor Ralph Reichel am Donnerstag in Rostock sagte.

Die Uraufführung des Rechercheprojekts unter dem Namen „Linien“ ist für diesen September in Schwerin geplant, die zweite - noch ohne Titel - in Rostock im kommenden Jahr. Auch danach soll das Land dazwischen eine wichtige Rolle spielen, sagte Reichel. Die Stücke sollen in den Kommunen zwischen Rostock und Schwerin gespielt werden.

Ihren Ursprung hat die Zusammenarbeit der beiden großen mecklenburgischen Theater in einer Förderung der Kulturstiftung des Bundes. Die Stiftung habe bundesweit 26 Kooperationen für seine beispielhafte Erprobung neuer Formen der Zusammenarbeit und Produktionsweise ausgewählt. Die beiden Theater erhalten dafür 240 000 Euro, wie Reichel sagte.

dpa/mv

Mehr zum Thema

Die Stadtjugendpflege Schönberg lädt Kinder ab vier Jahren zur Aufführung in der Palmberghalle ein

27.04.2018

Auch 2018 mischen bei der Ruhrtriennale die Künstler die Genres. Heraus kommen „Kreationen“ - mit Musik, Schauspiel und Tanz. Bis 2020 will das Kulturfestival das Lebensgefühl einer „Zwischenzeit“ erkunden.

27.04.2018

Peinlich berührt zeigte Wolfgang Bordel am Mittwochabend in der Gemeindevertretung Zinnowitz. Er wurde vom Bürgermeister Usemann von der Intendanz der Vorpommerschen Landesbühne verabschiedet, doch davon war im Vorfeld nie die Rede.

27.04.2018

In einem neuen Buch erinnern sich Mitarbeiter an die bewegte Geschichte des Rostocker Seehafens. Auf 224 Seiten bieten sie Spannendes, Kurioses und Bewegendes aus der Geschichte des größten deutschen Ostseehafens zu DDR-Zeiten.

29.04.2018

Wenn keine ausreichende Vorsorgevollmacht in der Familie vorliegt, dann wird vom Amtsgericht ein Betreuer berufen und eingesetzt. Experten raten deshalb, sich schon rechtzeitig um seine Zukunft zu kümmern.

28.04.2018

In seiner Vorlesung für Schüler schoss der Physiker Alexander Szameit mit Lichtstrahlen auf Luftballons und ließ einen Schaumkuss wachsen.

26.04.2018
Anzeige