Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Gewerkschaft ruft zur Demo am 1. Mai

Stadtmitte Gewerkschaft ruft zur Demo am 1. Mai

Der 1. Mai rückt näher und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) für die Region Rostock-Schwerin hat bereits sein Programm für diesen Tag vorbereitet. Der DGB-Regionsvorsitzende Thomas Fröde sagt: „In Rostock beginnen wir um 10 Uhr am Werftdreieck mit einer Kundgebung mit Margret Mönig-Raane, ehemaliges Bundesvorstandsmitglied von Verdi.

Stadtmitte. “

Danach ziehen die Demoteilnehmer zum Kastanienplatz. Hauptinhalte der Veranstaltung sollen laut DGB Arbeit, Rente und „Sicherstellung eines handlungsfähigen Staates“ sein. Dazu gibt es eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gute Arbeit, sichere Rente, soziales Europa“ mit den Bundestagskandidaten Steffen Bockhahn (Linke), Harald Terpe (Bündnis 90/Grüne) und Christian Kleiminger (SPD).

„Wir wollen einen Politikwechsel und eine damit verbundene Neuordnung der Arbeit“, fordert Thomas Fröde für den DGB. Es könne nicht sein, dass normale Arbeit immer weiter dereguliert werde, Arbeitnehmer durch Leiharbeit und Werkverträge herabgestuft würden. Rente mit 67, für Fröde undenkbar: Verlängerte Lebensarbeitszeit bringe nichts, sondern erhöhe nur noch die Zahl der Frühaussteiger. „Das bedeutet wiederum niedrigere Renten“, sagt der Gewerkschafter.

Erklärtes Ziel des DGB: ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro. Ebenso eine andere Vermögens- und Erbschaftssteuer: „Die finanziell mehr leisten können, sollten auch mehr bezahlen“, sagt Fröde. Auf dem Programm zum Tag der Arbeit stehen Angebote von Gewerkschaften und Verbänden, Bühnen- und Mitmachangebote.

Steffen Thimm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Florian Silbereisen feiert großes Schlagerfest in neuer Stadthalle

Mit 3800 Gästen haben Jürgen Drews, Ben Zucker, Klubbb3, Helene Nissen und Ross Antony gestern mit Party-Hits ein Fest der guten Laune gefeiert.