Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Giftgerücht schockt Tierschützer
Mecklenburg Rostock Giftgerücht schockt Tierschützer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.04.2013
Stadtmitte

49 Hunde seien derzeit wegen Vergiftungen in der Tierklinik in Behandlung, hieß es auf Facebook. Doch Hundehalter können aufatmen: Die Schreckensmeldung stellte sich als falsch heraus. „Da ist nichts dran“, gibt Klinikleiter Jens-Christian Rudnick Entwarnung.

Ein Facebook-Eintrag des Rostocker Rechtsanwalts und Vizevorsitzenden der Tierschützer „Rescue Crew“, Sven Rathjens, hatte in der Stadt Tierfreunde in Panik versetzt. Eine Informantin habe sich bei der „Rescue Crew“ gemeldet und über die angeblichen Vergiftungsfälle berichtet. „Sie hat behauptet, ihre Tante würde in der Tierklinik arbeiten. Daher wüsste sie von den 49 Fällen. Sie war bisher immer sehr zuverlässig. Ich wollte die Tierbesitzer warnen“, erklärt Rathjens. Er bedaure den Vorfall und berichtigte noch gestern Mittag die falschen Facebook-Postings.

Antje Bernstein

Anzeige