Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Greipel führt deutsches Team als WM-Kapitän an

Frankfurt/Main/Rostock Greipel führt deutsches Team als WM-Kapitän an

Der Rostocker ist vom Bund Deutscher Radfahrer gemeinsam mit fünf weiteren Sportlern für das Titelrennen in Katar nominiert worden.

Voriger Artikel
Leerstand in Langer Straße nervt Händler
Nächster Artikel
Caritas bietet Hilfe für Eltern nach Trennung

André Greipel steht an der Spitze des deutschen Teams bei der Rad_WM in Katar.

Quelle: Yoan Valat/dpa

Frankfurt/Main/Rostock. Der dreimalige deutsche Meister André Greipel aus Rostock führt die sechsköpfige deutsche Mannschaft bei den Rad-Weltmeisterschaften in Katar als Kapitän an. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR), der am Dienstag das Männer-Team für das Straßenrennen am 16. Oktober bekanntgab, nominierte aber auch den zweiten Topsprinter Marcel Kittel. Er soll die Rolle als „Joker“ einnehmen, wie es in einer Mitteilung hieß.

Allerdings fiel die Entscheidung über die Kapitänsrolle zwischen den beiden Topsprintern dann wohl doch nicht so schwer, weil Kittel zuletzt gesundheitlich angeschlagen war. Der Radprofi der Etixx-Quick Step-Mannschaft, der wie Greipel bei der Tour de France eine Etappe gewonnen hatte, verließ die Eneco-Tour mit Magenproblemen.

Die Variante mit Greipel als Kapitän und Kittel als Joker „lässt uns mehr taktischen Spielraum“, erklärte BDR-Vize-Präsident Udo Sprenger. Dem deutschen Team werden 50 Jahre nach Rudi Altig auf dem flachen Wüstenkurs große Titelchancen zugetraut. Mitfavoriten sind die Briten mit Mark Cavendish an der Spitze oder Titelverteidiger Peter Sagan (Slowakei).

Neben Greipel und Kittel schickt der BDR John Degenkolb (Frankfurt), Tony Martin (Kreuzlingen), den nach einem Schlüsselbeinbruch noch rekonvaleszenten Marcel Sieberg (Bocholt) und Jasha Sütterlin (Freiburg) ins Titelrennen auf der Straße. Im Zeitfahren am 12. Oktober geht Nils Politt (Hürth) neben dem dreimaligen Weltmeister Tony Martin an den Start.

dpa/OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
WM-Rückkampf

Weltmeister Tyson Fury hat den Kampf gegen Wladimir Klitschko erneut abgesagt. Schon ein erster Termin war im Juli geplatzt. Wird es je einen Rückkampf geben?

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Wohnungsbrand: Mann bricht beim Kochen zusammen

Feuerwehreinsatz in Rostock-Dierkow: In einer stark verrauchten Wohnung fanden Rettungskräfte in der Nacht zu Dienstag einen Mann regungslos am Boden liegen.