Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Grundschüler experimentieren mit der Weberei

KAVELSTORF Grundschüler experimentieren mit der Weberei

Die kleine Evangelische Grundschule in Kavelstorf ist in diesem Jahr eine von 35 Schulen in Mecklenburg-Vorpommern, die am Projekt des Künstlerbundes Mecklenburg-Vorpommern teilnimmt.

Voriger Artikel
Busfahrer lässt 13-Jährige zweimal allein stehen
Nächster Artikel
Sandsturm-Drama auf A19: Justiz stellt fünf Verfahren ein

Die Grundschüler arbeiten in der Projektwoche mit verschiedenen Stoffen.

Quelle: Schule

Kavelsdorf. Die kleine Evangelische Grundschule in Kavelstorf ist in diesem Jahr eine von 35 Schulen in Mecklenburg-Vorpommern, die am Projekt des Künstlerbundes Mecklenburg-Vorpommern teilnimmt. „Wir sind glücklich in diesem Jahr eine der ausgewählten Schulen zu sein“, sagt Schulleiter Andreas Kammerer erfreut.

Seit Montag experimentieren, erfahren und gestalten die 24 Schüler der Klassen 1 bis 4 gemeinsam mit der Künstlerin Daniela Melzig im Projekt „Flechtwerk“ im Rahmen einer Projektwoche täglich von 8 bis 14 Uhr.

Beim Untersuchen, Fühlen, Suchen und Verbinden mit verschiedensten Materialien entstehen diverse Kunstwerke, die sich thematisch mit der „Experimentellen Weberei“ beschäftigen. Neben dem künstlerischen Schaffensprozess lernen die Schüler die Fertigkeiten und Geschichte des alten Handwerkes kennen. Heute um 15 Uhr werden die Kunstwerke in der Schule, Dorfplatz 1, allen Interessierten präsentiert. Damit geht auch die Projektwoche zu Ende.

Das Projekt wird vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg- Vorpommern im Rahmen der Initiative „Kultur gegen Gewalt“ gefördert. Der Künstlerbund Mecklenbuurg-Vorpommern bietet seit 2001 das Projekt „Künstler für Schüler“. In jedem Jahr haben Schüler an 35 Schulen des Landes die Möglichkeit, in einem Workshop gemeinsam mit 35 Künstlern aus Mecklenburg-Vorpommern auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst aufzubrechen.

Ursprünglich entstanden als Reaktion auf die Tendenz zu Gefühlsarmut und Gewaltbereitschaft an Schulen hat sich das Projekt zu einer festen Größe in der Schullandschaft entwickelt. Künstler verabreden sich mit interessierten Schulen des Landes zu gemeinsam entwickelten Workshops, um den Schulalltag mit ungewöhnlichen Ideen, unbequemen Fragen oder der Arbeit an außergewöhnlichen Formaten zu bereichern.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Blitz-Einbrecher schlugen mit dem Hammer zu

Einbruch bei Juwelier in der Innenstadt / Kripo findet Teil der Beute