Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
HCE-Jungen feiern Auswärtssieg

Bremen/Rostock HCE-Jungen feiern Auswärtssieg

Die A-Junioren des Handball-Zweitligisten HC Empor Rostock bleiben in der Erfolgsspur. Mit dem 27:21- Erfolg bei der SG HC Bremen/Hastedt haben die Ostseestädter ihre gute Bilanz ausgebaut.

Bremen/Rostock. Die A-Junioren des Handball-Zweitligisten HC Empor Rostock bleiben in der Erfolgsspur. Mit dem 27:21- Erfolg bei der SG HC Bremen/Hastedt haben die Ostseestädter ihre gute Bilanz ausgebaut. Sie sind seit vier Spielen ungeschlagen, holten zuletzt drei Siege (darunter das 30:28 gegen den Nachwuchs des THW Kiel) und ein Remis. Ins letzte Heimspiel der laufenden Bundesliga-Saison am kommenden Sonntag (15.30 Uhr, Fiete-Reder- Halle) gegen Spitzenreiter TSV Burgdorf gehen die Rostocker (17:23 Punkte) als Tabellenachter. Bester HCE-Torschütze in Bremen war Jonas Christ mit sechs Treffern, darunter zwei Siebenmeter.

HC Empor U 19: L. Mehler, Ionita – Mayer, Gansau 3, Traub 2, Schulz, Mallach 5, Haasmann 3/1 Christ 6/2, Glaser 4, Schumann 1, Schramm 2, Schmidt 1.

tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Zum 25. Jubiläum gibt’s einmalig die 5 x 5-km-Staffeln / Organisatoren peilen Teilnehmerrekord an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Funklöcher? Gibt’s gar nicht, sagen Telekom und Vodafone

Handy-Nutzer haben vielerorts trotzdem Probleme mit dem Empfang