Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Hansa-Reserve verliert auch mit fünf Spielern aus Profi-Kader

Hansa-Reserve verliert auch mit fünf Spielern aus Profi-Kader

Rostock. Die Drittliga-Reserve des FC Hansa Rostock unterlag am Sonntag in der Fußball-Oberliga gegen Tennis Borussia Berlin verdient 0:3 (0:1). Das sah auch Hansa- Coach Gerald Dobritz so.

Voriger Artikel
FSV Nordost bekommt Kunstrasen und Kabinen
Nächster Artikel
EBC-Talente verpassen Traumstart

Rostock. Die Drittliga-Reserve des FC Hansa Rostock unterlag am Sonntag in der Fußball-Oberliga gegen Tennis Borussia Berlin verdient 0:3 (0:1). Das sah auch Hansa- Coach Gerald Dobritz so. „Wir hätten präsenter in den Zweikämpfen sein müssen. TeBe war da einfach cleverer“, lobte der 66-Jährige den Gegner.

Auch die Unterstützung von fünf Akteuren aus dem Profikader (Behrens, Ülker, Holthaus, Dorda, Benyamina) half den Rostockern nicht. Besonders bei hohen Bällen wirkte die Defensive anfällig. Das nutzten die Berliner kaltschnäuzig aus. Im ersten Durchgang geriet die Dobritz-Elf nach einer per Kopf vollendeten Hereingabe in Rückstand. In der Folge blieb der FCH im Angriff zu harmlos, um die Gäste ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Stattdessen war es erneut ein Kopfballtor, das die Partie im Rostocker Volksstadion entschied. Nach einem Eckstoß trafen die effektiven Berliner zum 2:0.

Kurz vor Schluss erhöhten sie nach einem missglückten Rückpass von Hansa-Verteidiger Fabian Holthaus auf 3:0.

Die Rostocker fielen durch die Heimpleite auf den neunten Tabellenplatz zurück.

FC Hansa II: Behrens – Holthaus, Röth, Geers, Ülker – Hurtig (79. Willms), Rode, Sabas, Dorda (46. Suda) – Grube, Benyamina.

• Mehr zur Oberliga unter: oz-sportbuzzer.de

obe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth
Die Barther Bogenschützen unter der Leitung von Georg Bauerschmidt (5. von links) bereiten sich derzeit auf ihr eigenes Turnier vor.

Bei der Bürger-Schützen-Kompanie zu Barth können die Sportler seit einiger Zeit ihrem Hobby nachgehen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Schwerverletzter auf Bahnsteig gefunden: Hand amputiert

An einem S-Bahn-Haltepunkt in Rostock wurde in der Nacht zu Dienstag ein Mann mit einer schweren Verletzung an der linken Hand gefunden. Unklar ist, ob es sich um einen Unfall oder eine Straftat handelt.