Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Hansa spielt Unentschieden im Ostderby

Rostock Hansa spielt Unentschieden im Ostderby

Der Fußball-Drittligist aus Rostock kam trotz der diesjährigen Rekordkulisse mit 20 400 Zuschauern gegen Magdeburg nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Voriger Artikel
Rekordkulisse stachelt Hansa gegen Magdeburg zusätzlich an
Nächster Artikel
Mann zündet Pyrotechnik in Hotelzimmer

Der Magdeburger Jan Löhmannsröben (links) und der Rostocker Marcel Ziemer (rechst) im Zweikampf.

Quelle: Bernd Wüstneck

Rostock. Unentschieden im Ostderby: Der FC Hansa Rostock kam am Sonnabend gegen den 1. FC Magdeburg nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielte Christian Beck (67. Minute) vor 20 400 Zuschauern im Ostseestadion das Tor für die Gäste, die die Partie nach der Roten Karte für Tobias Schwede (76.) wegen absichtlichen Handspiels dezimiert beendeten. Stephan Andrist (77./Handelfmeter) glich für Hansa zum insgesamt verdienten Unentschieden aus.

Vor der Saisonrekordkulisse im Ostseestadion waren die in Bestbesetzung angetretenen Hausherren von Beginn an die optisch überlegene Mannschaft und erspielten sich auch einige gute Gelegenheiten. Die beste der ersten Halbzeit vergab der agile Rechtsaußen Stephan Andrist. In der 19. Minute scheiterte er nach einem schnellen Konter an Magdeburgs Torhüter Leopold Zingerle.

Nach dem Wechsel neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, ehe Magdeburgs Kapitän Beck in Mittelstürmerposition zu seinem 13. Saisontor einschoss. Vorausgegangen war ein Fehler von Hansa-Torhüter Marcel Schuhen, dessen Abwurf beim Gegner landete. Andrist glich mit seinem neunten Saisontreffer aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Dortmund
Vor dem Dortmunder Stadion ist ein Polizeiblaulicht vor einem BVB-Logo zu sehen.

Der Angriff auf den BVB hat in der Sportszene Mecklenburg-Vorpommerns Entsetzen und Betroffenheit ausgelöst. Rostocks Polizei-Chef will das Sicherheitskonzept für das Risikospiel des FC Hansa am Sonnabend überdenken.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Manege frei! Hier feiern Clowns und keine Narren

Die 42. IHS-Faschingsfete stand unter dem großen Thema „Zirkus“