Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hansestadt wirbt in Berlin um Urlauber
Mecklenburg Rostock Hansestadt wirbt in Berlin um Urlauber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 28.09.2018
Im neuem Polariums finden vorerst zwei Eisbären ein Zuhause. Quelle: Martin Börner
Rostock/Berlin

Rostock wirbt beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin für Urlaub an der Ostseeküste. Besonders das neu eröffnete Polarium und das bevorstehende 600. Gründungsjubiläum der Universität Rostock sind Schwerpunktthemen, die viele Gäste zu einen Besuch in Rostock und Warnemünde locken sollen. Vom 1. bis 3. Oktober stellt sich am Stand des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern in der Hauptsatdt außerdem das Dock Inn Hostel Warnemünde vor. Für Unterhaltung sorgen die „Les Bummms Boys“ und Sophie Huth mit ihrer Band.

„Wir freuen uns, dass wir uns in diesem Jahr in Berlin präsentieren können, da gerade die Berliner mit zu unseren treuesten Gästen zählen“, sagte Matthias Fromm, Geschäftsführer von Rostock Marketing. „Nach dem großen 800. Stadtgeburtstag feiern wir im kommenden Jahr das 600. Gründungsjubiläum der Universität Rostock, der ältesten Alma Mater im Ostseeraum. Zudem haben wir mit dem Polarium ein weiteres Besucherhighlight bei uns im Angebot, das in der Form einmalig in Europa ist“, so Fromm weiter.

Am 22. September hat die neue Erlebnislandschaft für Eisbären und Pinguine mit einem multimedialen Besucherzentrum und den Meereswelten im Rostocker Zoo eröffnet.

Das Bürgerfest findet jährlich in einem anderen Bundesland statt und steht anlässlich seiner 28. Ausgabe unter dem Leitmotiv „Nur mit Euch“.

OZ

Der frühere Bundesliga-Torwart spricht über das Tief bei Hansa Rostock,
die Ursachen und wie man wieder herausfinden kann.

28.09.2018

Vier Verdächtige sollen im Jahr 2017 Gegenstände im Wert von 7000 Euro in Rostock entwendet haben.

28.09.2018

Beim Rechtsabbiegen in Bargeshagen hat der Fahrer eines silbernen Kombis nicht auf den Radfahrer geachtet. Die Polizei fahndet nun nach dem Unbekannten.

28.09.2018