Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hauptschlüssel fehlt noch immer
Mecklenburg Rostock Hauptschlüssel fehlt noch immer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.03.2013
Stadtmitte

„Die Schlösser der betroffenen Außentüren wurden bis Mitte Dezember komplett ausgetauscht“, berichtet Vetter.

Eingebaut worden seien moderne mechatronische Schlösser, die programmierbar seien und einen hohen Sicherheitsstandard böten. 50 000 Euro soll der Austausch gekostet haben. Fehlen noch die 2500 betroffenen Innentüren. Hier werde noch immer nach einer Lösung gesucht, erklärt Ulrich Vetter.

Unklar sei aber noch, ob der entstandene Schaden von der Versicherung der Sicherheitsfirma übernommen werde, beziehungsweise, ob es sich denn überhaupt um einen Versicherungsfall handele. Dazu würden gerade Gespräche geführt. „Wir hoffen natürlich, dass der Schaden durch die Versicherung des Schadenverursachers reguliert wird“, sagt der Universitätssprecher.

„Die Kosten für den Austausch der Schlösser werden erheblich sein“, schätzt Vetter. Doch über eine genaue Zahl kann er keine Auskunft geben. In Studentenkreisen wird aber schon über eine Summe von einer Million Euro gemunkelt.

In der Nacht vom 14. auf den 15. November war der Sicherheitsfirma GSE-Protect, die mit dem Objektschutz der Universität Rostock beauftragt ist, Schlüsselsätze für diverse Gebäude gestohlen worden.

(die OZ berichtete). Darunter waren die Standorte Campus Ulmenstraße, Campus Parkstraße, Campus Albert-Einstein-Straße sowie die Universitätsbibliothek, das Oskar-Keller-Institutsgebäude, der Campus Justus-von-Liebig-Weg und der Campus Satower Straße.

Luisa Schröder

Anzeige