Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Heiterer Unsinn im Iga-Park
Mecklenburg Rostock Heiterer Unsinn im Iga-Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:37 02.09.2013
Helge Schneider begeisterte gestern Abend im Iga-Park mehr als 1000 Zuschauer. Quelle: Ove Arscholl
Schmarl

Musik, Gesang und jede Menge heiterer Unsinn — das ist die künstlerische Mischung, mit der Helge Schneider gestern Abend mehr als 1000 Zuschauer im Rostocker Iga-Park belustigt hat. Mit „Katzeklo“ und „Wurstfachverkäuferin“ brachte er gleich zu Beginn des Programms „Bunter Sommerabend mit Musik und Quatsch“ zwei Klassiker seiner Karriere — gespickt mit schlacksigen Bewegungen und witzigen Bemerkungen, die das Publikum von Anfang an immer wieder schwallartig zum Lachen brachten. Seine Band stellte Schneider als die Hartz-IV-Brothers vom Jobcenter Kröpelin vor. Er habe Superstars mitbringen wollen, aber Madonna spiele gerade in Argentinien Fußball und Elton John müsse noch üben. Dafür sei jedoch „Fuzzi“ dabei, der mit seiner Nummer „Die vier rollenden Fürze von der Gardinenstange“ brilliere.

Schneider zeigte einmal mehr, dass er Meister der Instrumente und ein urkomisches Improvisationstalent ist. Er nahm dabei unter anderem die bevorstehenden Bundestagswahlen, chinesisches Essen und auch den Iga-Park aufs Korn.

Ove Arscholl

Anzeige