Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Hessen mit den meisten Siegen bei der Feuerwehrmeisterschaft

Rostock Hessen mit den meisten Siegen bei der Feuerwehrmeisterschaft

Der deutschlandweite Wettbewerb mit 2185 Aktiven ist am Sonnabend in Rostock zu Ende gegangen.

Voriger Artikel
Saisonziel: Tessiner halten sich bedeckt
Nächster Artikel
Rostocker Robben lösen Final-Ticket für Warnemünde

In der Staffel-Disziplin 4 x 100 Meter Hindernislauf geht es unter anderem darum, einen Brandherd mit einem Pulverlöscher zu ersticken.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Die Deutschen Feuerwehrmeisterschaften 2016 sind am Sonnabend in Rostock zu Ende gegangen. Die Hälfte aller Siege geht in das Bundesland Hessen. Damit wird Hessen vor Brandenburg auch den größten Teil der Teilnehmer an der Feuerwehrolympiade 2017 stellen. Für die Wettbewerbe im österreichischen Villach (Kärnten) haben sich insgesamt 21 Teams qualifiziert, auch Sportler aus Mecklenburg-Vorpommern sind mit dabei.

 

186 Mannschaften, darunter elf Frauenteams, gingen bei den dreitägigen Wettbewerben in Rostock an den Start. Sie traten unter anderem in den Disziplinen Hakenleitersteigen, Löschangriff „nass“ und Hindernislauf gegeneinander an. Die Deutschen Feuerwehrmeisterschaften finden alle vier Jahre statt. Die Rostocker Feuerwehr beeindruckte mit präziser Organisation, Vorbereitung und Wettbewerbe, an denen auch Gastmannschaften aus Polen, Österreich und Luxemburg teilnahmen.

Klaus Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Christian Köster (l.) und Andreas Müller (r.) von der Berufsfeuerwehr Rostock und Jürgen Arndt (h.) von der Feuerwehr Cottbus legen die Anlaufbahn für den Löschangriff mit der Hakenleiter aus.

Vier Tage lang kämpfen 130 Mannschaften aus Deutschland in Rostock um die begehrten Trophäen. Übungen und Show sind am Eröffnungstag geplant. Meisterschaft beginnt mit Sternmarsch durch die Innenstadt.

mehr
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Politiker wollen Teepott nicht verkaufen

Heute OZ-Forum zum Wahrzeichen / Gute Chancen für Sanierung / Stadt will Landmarke erhalten