Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hier wächst die Waldbrandgefahr in MV
Mecklenburg Rostock Hier wächst die Waldbrandgefahr in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 07.05.2018
Schilder warnen vor der Waldbrandgefahr. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Rostock

Mit steigenden Temperaturen steigt auch die Waldbrandgefahr in MV. Laut Landesforst Mecklenburg-Vorpommern herrscht vor allem im Süden und Osten des Landes teils hohes Risiko.

Gefahr im Osten und Süden am größten

Von Anklam, über die Insel Usedom bis Rothemühl und von Karlshagen bis Penkun südlich der A 11 hat das Amt die zweithöchste Warnstufe ausgerufen. Waldbrandgefahr auch im Süden Mecklenburg-Vorpommerns: Von der südwestlichen Landesgrenze bei Boizenburg/Elbe bis nach Lüttenhagen herrscht Stufe 3 – „mittlere Gefahr“. Im Norden

Die dichten Kiefernwälder der Landkreise Mecklenburgische Seenplatte, Vorpommern-Greifswald und Ludwigslust-Parchim sind bei entsprechendem Wetter besonders gefährdet. „Generell begünstigen neben einer warmen und trockenen Witterung eine Luftfeuchtigkeit von unter 40 Prozent sowie Windstärken über 5 die Zunahme der Zündbereitschaft“, informiert der Landesforst.

Ursache ist oft fahrlässiges Fehlverhalten

Die Gründe für einen Waldbrand können vielfältig sein und witterungsbedingte Ursachen haben. Aber: Nach Angaben der Landesforst sind nur bei 1 bis 3 Prozent der Waldbrände Blitzeinschläge die der Auslöser. Die meisten Feuer würden durch Fahrlässigkeit der Waldbesucher ausgelöst, so das Forstamt. Es sei alles zu unterlassen, was zu einem Brand in der Wald- und Feldflur führen könnte. Dazu zählen rauchen, Lagerfeuer oder das Fahren und Parken auf Waldwegen und trockenen Wiesen.

Frühjahr und Hochsommer sind besonders gefährlich

Jahr für Jahr erreicht die Waldbrandgefahr im Frühjahr ihre erste Spitze. Ein Grund dafür ist, dass das die Vorjahresvegetation in den Wäldern leicht entzündlich ist. Im Juli und August wächst das Risiko wegen längerer Trockenperioden erneut.

Schülermann Philip

Nach zwei Niederlagen in den letzten Spielen kann das Landesliga-Team des GFC gegen den Tabellenletzten wieder punkten.

07.05.2018

Der Tabellenletzte verliert beim Drittletzten mit 0:6.

07.05.2018

Am Sonnabende erlebte Hansa einen sportlich tollen Saisonabschluss vor heimischen Publikum, aber schmerzhafte Verabschiedungen. Hansa-Schnacker Hotte sagt dem Hansa-Urgestein adé.

08.05.2018
Anzeige