Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Hippies drehen auf

Sanitz Hippies drehen auf

Der Fasching in Sanitz stand ganz im Zeichen der 60er und 70er Jahre

Voriger Artikel
Hansa-Neuzugang Rieble: „Ich will zurück in die 2. Liga – das ist hier möglich“
Nächster Artikel
Sanierung der Holzhalbinsel kostet Millionen

„Oh Hippie Day“: Die Mädels des Sanitzer Narren-Clubs in Aktion auf der Bühne. Getanzt wurde natürlich zur Musik der 60er und 70er Jahre.

Quelle: Foto: Sh

Sanitz. Vom sonnigen San Francisco über die Golden Gate Bridge ins beschauliche Sanitz: Die Hippie-Bewegung lebt, dank des Sanitzer Narren-Clubs (SNC), der für die fünfte Jahreszeit das Flower-Power-Motto „Oh Hippie Day“ ausrief.

Vier Veranstaltungen stellte der SNC am vergangenen Wochenende auf die Beine. Höhepunkt war nach Kinder- und Seniorenfasching unbestritten der Kostümball am Samstagabend.

Frauen in kunterbunten Kleidern, mal wallend, mal ultrakurz und mit Blumenkränzen auf dem Haupt und langhaarige Kerle mit Brusttoupet und knallbunten Schlaghosen tanzten am Wochenende in der kleinen Sanitzer Sporthalle zu Hits wie „San Francisco (be sure to wear flowers in your hair)“ von Scott McKenzie und „All you need is love“ von den Beatles. Die 30 durchgeknallten Blumenkinder des Narren-Clubs nahmen das Publikum mit auf einen Trip durch die wilden 60er und 70er Jahre. Jumbojoints, psychedelische Tanzeinlagen, Easy Rider, Friedensdemo und Kommune 1 mit Rainer Langhans als „Stargast“. Der Sanitzer Fasching erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit. „Die Eintrittskarten waren schon 14 Tage vorher ausverkauft“, freute sich SNC-Präsident Reno Zirnsak am Samstag.

Für den Karnevalsverein begann die Faschingssaison schon im Oktober mit den Vorbereitungen für das lange Party-Wochenende. Viel Applaus gab es für den Nachwuchs – die Mädchen der Kinderfunkengarde.

Auf der Bühne bewiesen die Narren wie jedes Jahr viel Einfallsreichtum. Zum Soundtrack des Kultfilms „Easy Rider“ und unter dem Gejohle des Publikums cruisten die coolen Sanitzer Rocker von Mexiko nach New Orleans, statt auf Motorrädern saßen sie allerdings auf ausgedienten Lkw-Schläuchen. Zu später Stunde hatte traditionell das Männerballett des SNC seinen Auftritt. Die tanzwütigen Herren in Netzhemd und roten Hotpants bewegten sich mit Grazie und Anmut über die Bühne. Da staunt der Has', da stutzt die Sau, Sanitz Prosit und Helau!

sim

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Friedrich, Ocik und SSC-Team sind MV-Sportler des Jahres

Die Radsportlerin, der Ruderer und das Meister-Volleyballerinnen aus Schwerin wurden am Sonnabend bei einer Gala in Rostock für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2017 geehrt.