Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Hochhaus steht in Flammen

Lütten Klein Hochhaus steht in Flammen

Großeinsatz für die Feuerwehr: Die Fassade eines Wohnhauses in der Danziger Straße ist gestern gegen 15.15 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Lütten Klein. Als die Feuerwehr an den Aufgängen 49 und 50 eintraf, brannte die Fassade bereits vom Erdgeschoss bis zum Dach. Dabei wurden alle Balkons zerstört, die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Erst nach einer Stunde war das Feuer gelöscht. Eine Wohnung soll nicht mehr nutzbar sein, hieß es. Am frühen Abend nahm die Polizei die Arbeit auf, um die Ursache zu ermitteln. Die Feuerwehr kontrollierte mit einer Wärmebildkamera, ob neue Glutnester entstanden sind.

st

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
SV Warnemünde verliert Spiel um den Klassenverbleib

Zweitliga-Volleyballer haben beim 0:3 in Delbrück keine Chance und müssen wohl nach nur einem Jahr zurück in die 3. Liga absteigen