Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Hoher Besuch aus Guatemala

Lütten Klein Hoher Besuch aus Guatemala

Botschafter ehrt Erasmus-Gymnasium für Partnerschaft mit Grundschule

Voriger Artikel
Rostocker FC bindet zwei Spieler
Nächster Artikel
Kosten für Windstrom sinken

Der guatemaltekische Botschafter Senior Jose Francisco Cali Tzay und seine Frau zu Besuch am Erasmus-Gymnasium. Sie und Schüler der 9. Klasse sind stolz auf die bestehende Partnerschaft.

Quelle: Foto: Julia Graßmann

Lütten Klein. Etwa 9000 Kilometer nahm der guatemaltekische Botschafter Senior Cali Tzay auf sich, um das Erasmus-Gymnasium zu besuchen.

Hintergrund ist eine Partnerschaft des Erasmus-Gymnasiums mit einer Grundschule in Panajachel im Südwesten Guatemalas. „Vor drei Jahren entstand der Wunsch, eine Partnerschaft mit einer Schule in Guatemala aufzubauen und diese mit Leben zu erfüllen“, erklärt Bert Schröder, Schulleiter des Erasmus-Gymnasiums. Seit dem betreuen unter anderem die jeweiligen 9. und 10. Klassen im Wahlpflichtunterricht das Projekt. Mit Aktionen wie „Weihnachten im Schuhkarton“ oder „Deine Hand für Guatemala“ sammeln die Schüler Geld und spenden es für den Aufbau der Schule in Panajachel, die 2007 durch ein Erdbeben zerstört wurde. Der Neubau soll erdbebensicher und behindertengerecht sein. Letzteres sei sogar einmalig in Guatemala, erzählt Burghard Seidel vom Internetradio Warnow Rostock. Der Weltenbummler war es, der die Idee für das Projekt mit nach Rostock brachte. Zusammen mit Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne) besuchte er zudem die Partnerschule in Panajachel. Julia Graßmann

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund/Bergen/Grimmen/Ribnitz-Damgarten
Drei Vereine und der Schulsport des Fachgymnasiums nutzen die Zwei-Felder-Halle in Velgast. Der Bau im Hoeveter Weg stammt aus dem Jahr 1997.

Sechs Sportstätten hat der Landkreis Vorpommern-Rügen in seiner Obhut. Der Sanierungsstau der Einrichtungen in Bergen, Grimmen, Ribnitz Damgarten, Velgast, Stralsund und Franzburg ist mit fast sechs Millionen Euro sehr groß. Jetzt wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme vorgelegt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ribnitz-Damgarten wird zum Nadelöhr

Umgehungsstraße nach Ostern komplett gesperrt : Mängel in der Bauausführung sollen beseitigt werden / Straße Am See und Fritz-Reuter-Straße werden als Ausweichstrecke dienen