Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hundertmännerbrücke nach Unfall dicht
Mecklenburg Rostock Hundertmännerbrücke nach Unfall dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.03.2014
Gestern früh landete eine Fahrerin aus bisher unbekannter Ursache mit ihrem Auto auf der Hundertmännerbrücke am Baum. Quelle: Stefan Tretropp

Ein Verkehrsunfall im morgendlichen Berufsverkehr hat gestern früh im Hansaviertel für ein größeres Verkehrschaos gesorgt. Weil eine Autofahrerin auf der Hundertmännerbrücke gegen einen Baum fuhr, musste die Polizei die Überführung komplett sperren.

Nach bisherigen Polizeiermittlungen kam es gegen 8.30 Uhr zu dem Unfall. Eine 37-jährige Frau war mit ihrem Skoda auf der Hundertmännerstraße in Richtung Tweel unterwegs. Direkt auf der Brücke verlor sie aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen. Der kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch den Aufprall schleuderte der Wagen zurück, drehte sich und blieb schließlich quer zur Straße stehen.

Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung. Fahrzeuge der Polizei und Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) sperrten den Bereich zwischen Saarplatz und Tweel vollständig ab. Der Berufsverkehr wurde umgeleitet. Am Skoda entstand laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden. Der demolierte Wagen wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Auch der Baum wurde sichtbar beschädigt. Der Verkehr konnte nach rund zwei Stunden, gegen 10.15 Uhr, wieder uneingeschränkt fließen.



Stefan Tretropp

Anzeige