Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
IN KÜRZE

In kuerze IN KÜRZE

Finanzspritze für alte Spielplätze Stadtmitte — Mit etwas Glück fließt Geld aus der Fanta-Spielplatz-Initiative für die Sanierung des Spielplatzes der Kinderstadt Rostock.

Fanta, Deutsches Kinderhilfswerk und TÜV Rheinland fördern 100 sanierungsbedürftige Spielplätze in Deutschland. Unter den 147 eingereichten Vorschlägen sind die Kinderstadt Rostock sowie die Spielplätze Technopark und Kliffstraße in Nienhagen. Online kann bis zum 31. Juli über eine Spielplatzauswahl abgestimmt werden.

• Infos unter www.fanta.de Allgäuer Touristiker holen sich Tipps
Seehafen — Wirtschaftsförderer und Touristiker aus dem Allgäu schauen am 24. April in Rostock vorbei. Auf ihrem Programm stehen Besuche bei Nordic Yards in Warnemünde, bei der Gondel- und Flügelproduktion von Nordex und im Rostocker Seehafen. Die Gastgeber Hansestadt Rostock, Rostock Business, die Tourismuszentrale sowie die Hafen-Entwicklungsgesellschaft waren

2012 zu Gast im Allgäu.


Infos unter www.rostock-business.de

„Atropa“: Schauspiel im Theater im Stadthafen Stadtmitte — Das Stück „Atropa — Die Rache des Friedens“ wird am Freitag, 26. April, um 20 Uhr im Theater im Stadthafen aufgeführt. Das Schauspiel von Tom Lanoye ist eine Parabel auf den Krieg im Namen der Freiheit.

Schmarler entscheiden über 50 000 Euro

Schmarl — Die Schmarler entscheiden am 23. April um 18 Uhr im „Haus 12“ über Baumaßnahmen in ihrem Ort. Rostock stellt aus dem Programm „Die Soziale Stadt“ und kommunalen Eigenmitteln 50 000 Euro zur Verfügung. Auf der Wunschliste der Anwohner stehen die Sanierung des Spielplatzes in der Adam-J.-Krusenstern-Straße, schönere Außenflächen am Ärztehaus Schmarl, eine Gehwegsanierung im Stephan-Jantzen-Ring, der Neubau der Fußgängerbrücke zum HCC und eine Verkehrsberuhigung im Kolumbusring

vor dem Haus 12.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Drei Verletzte bei Busunfall

Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Fahrzeug der Linie 23 in Rostock-Brinckmansdorf mit einer Ampel kollidiert.