Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
In Notfall bei Rot fahren

Rostock In Notfall bei Rot fahren

Die Rettungsdienste und die Polizei stehen immer öfter bei Einsatzfahrten vor Ampelkreuzugen, dabei dürfen die Kraftfahrer in diesem Fall auch bei Rot über die Kreuzung fahren.

Voriger Artikel
Dierkow bekommt 124 neue Wohnungen
Nächster Artikel
Von Leitkultur zu Rostocker Straßenmusik

Die Rettungsdienste werden nicht nur an den Ampeln behindert, auch durch Falschparker wie hier in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Wenn jede Sekunde zählt, um ein Leben zu retten, wenn Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr mit Blaulicht und Sirene unterwegs sind, dürfen Kraftfahrer auch bei Rot eine Ampel überfahren. Das hat Feuerwehrsprecher Stefan Kieckhöfer deutlich gemacht. Oft blieben Rettungswagen und Feuerwehr bei Alarmfahrten auf den Kreuzung stecken, weil sich Kraftfahrer nicht trauten, über die Haltelinie zu fahren. „Das müssen sie jedoch in solchen Fälle“, sagte Kieckhöfer. Werde man dabei geblitzt, können man auf das Verständnis der Bußgeldbehörden rechnen. Diese Regelung gebe es innerhalb von Städten, in denen es wegen der Enge der Straßen nicht möglich sei, eine Rettungsgasse zu bilden. Die engen Straßen beispielsweise in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt, seien für Einsatzkräfte zudem ein Graus, weil Falschparker dort die Arbeit erschweren.

Michael Schissler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Finanzierung für neuen Sportplatz noch unklar

Ausschuss favorisiert Kunstrasenplatz an der Vineta-Arena