Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Italienischer Erfolg auf der Bühne

Warnemünde Italienischer Erfolg auf der Bühne

In der Kleinen Komödie Warnemünde (Rostocker Straße 8) wird am Sonnabend um 20 Uhr „Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten“ aufgeführt.

Warnemünde. In der Kleinen Komödie Warnemünde (Rostocker Straße 8) wird am Sonnabend um 20 Uhr „Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten“ aufgeführt.

Der bereits poetisch verfilmte Publikumserfolg des italienischen Bestseller-Autors Alessandro Baricco erzählt die Geschichte vom Ozeanpianisten, einem Jahrhundertkünstler, der – als Säugling von mittellosen Migranten an Bord des Passagierdampfers „Virginian“ zurückgelassen – Zeit seines Daseins auf dem Meer lebt, wo er die Schiffsreisenden mit seinem Klavierspiel dermaßen begeistert, dass er weltbekannt wird.

Den so außergewöhnlichen wie berührenden Werdegang eines liebenswerten, musikalisch begnadeten Individualisten inszeniert die Regisseurin Tanja Richter.

Tickets gibt es ab 18 Euro unter www.volkstheater-rostock.de oder ☎ 03 81 / 381 47 00

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Lohnt sich der Kauf von Wohnungen in Rostock noch?

Mieter leben in der Hansestadt angeblich billiger als Immobilienkäufer