Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Jazztime mit Julia Neigel in Warnemünde
Mecklenburg Rostock Jazztime mit Julia Neigel in Warnemünde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 03.12.2018
Rockröhre Jule Neigel (52) heißt jetzt Julia Neigel. Quelle: Public Adress
Warnemünde

Den Ritterschlag erhielt sie von keinem Geringerem als Udo Lindenberg. Der große alte Mann des Deutschrock sagte über Jule Neigel, sie sei eine „außerirdische Erscheinung, die einen umhaut.“ Eine Sängerin voller wilder Energie und Spannung. 2019 kommt Jule Neigel, die sich mittlerweile Julia Neigel nennt, zum 18. NDR Jazztime Ball MV nach Warnemünde. Als Stargast wird sie rund 380 Gäste im Bernstein-Saal des Warnemünder Neptun Hotels hoffentlich nicht umhauen, sondern zum Tanzen bringen.

Den Jazztime Ball gibt es seit dem Jahr 2000. Damals vom Rostocker Jazzclub gegründet, geht der Ball nun in seine 18. Runde, da er im Jahr 2017 ausgefallen ist. Seitdem organisiert und verantwortet die Rostocker Jazzsängerin Jacqueline Boulanger das Event gemeinsam mit dem NDR. In diesem Jahr war der Ball mit 380 Gästen ausverkauft. Als Stargast trat Uschi Brüning (71) auf. Zuvor konnte der Ball an der Ostsee Stars der Jazzszene wie Günther Fischer (74), Bill Ramsey (87), Victoria Tolstoy (44), Stefan Gwildis (60), Ruth Hohmann (87) oder den in diesem Jahr verstorbenen Holger Biege auf der Bühne begrüßen.

Julia Neigel gibt dem Jazztime Ball eine etwas rockigere Note. Bekannt wurde die mittlerweile 52-Jährige als Jule Neigel 1987 mit ihrem ersten Hit „Schatten an der Wand“, mit dem sie es gemeinsam mit ihrer Band The Stealers, die sich später in Jule Neigel & Band umbenannten, in die Charts brachte. Bis Mitte der 90er Jahre surfte Neigel recht erfolgreich auf der Deutschrock-Welle mit Songs wie „Sehnsucht“ oder „Heut’ Nacht“ und Kooperationen mit Heinz-Rudolf Kunze, Ulla Meinecke, Purple Schulz oder Peter Maffay. Später arbeitete sie weitaus näher am Jazz mit Musikern wie Helmut Zerlett, Paco de Lucía, Edu Zanki, Simon Phillips, Clueso aber auch Bands wie Silly, BAP oder den Puhdys zusammen und wurde 2005 von Mark Knopfer geadelt, der auf seinem Album „Ship of Dreams“ ein Duett mit Jule Neigel veröffentlichte.

Seit 1987 hat Julia Neigel acht Alben veröffentlicht, 2006 erschien das Konzertalbum „Stimme mit Flügeln“ und im Jahr 2011 ihre bisher letzte CD „Neigelneu“. Ihre Musik umfasst von Rock über R n‘ B, Funk, Soul bis Jazz und sogar Blues ein recht breites Spektrum. Neben ihrer Musik engagiert sich die Sängerin in der Peter-Maffay-Stiftung für traumatisierte Kinder und gegen Rassismus und ist seit Jahren mit Udo Lindenberg befreundet.

Der Jazztime Ball in Warnemünde hat jedes Jahr einen Stargast zu bieten. Außerdem treten eine Band aus regionalen Jazzgrößen und die Big Band um den Rostocker Saxophonisten und Bandleader Andreas Pasternack auf.

Tickets für den 18. Jazztime Ball am 16. März 2019 im Bernstein-Saal des Warnemünder Hotels Neptun gibt es in den OZ-Service-Centern, unter shop.ostsee-zeitung.de, telefonisch unter 0381/38 30 30 17, im Rostocker Pressezentrum und bei www.mvticket.de.

Michael Meyer

Der Mann hatte am Freitag in Rostock behauptet, das Rad gehöre einem Freund.

03.12.2018

Die größte Segelveranstaltung des Landes soll noch mehr Besucher und Geld für Rostock bringen: Statt Ehrenamtler übernehmen nun Profis der Tourismuszentrale die Organisation der Warnemünder Woche.

03.12.2018

DRK-Studie: Bei 80 Prozent aller Einsatzfahrten gibt’s kein Durchkommen. Sanitäter brauchen im Schnitt fünf Minuten länger zum Ziel. Rostocks Unfallchirurg-Chef erklärt, was das im Notfall bedeutet.

03.12.2018