Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock „Jeder hat eine zweite Chance verdient“
Mecklenburg Rostock „Jeder hat eine zweite Chance verdient“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:38 07.02.2018
Abiturvorbereitungen am Abendgymnasium: Darlyn Kleeblatt, Lisa Busecke, Lehrerin Karin Rieck und Sophie Wegner (von links) erarbeiten die Themen der Matheprüfung in Gruppen. Quelle: Fotos: Lea–marie Kenzler
Anzeige
Stadtmitte

25 Jahre ist es her, dass das Abendgymnasium in Rostock gegründet wurde. Seit 2008 ist die Schule am Goetheplatz zu finden, wo sie sich mit dem Innerstädtischen Gymnasium ein Gebäude teilt. Die Einrichtung ist für viele eine Chance, das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachzuholen. Für Teil 25 des OZ-Schulratgebers ging es in die Schule, in der nur abends gelernt wird.

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

Ausstattung: Bibliothek

Das Schulgebäude am Goetheplatz teilt sich die Schule mit dem Innerstädtischen Gymnasium. Aber nicht nur das Schulhaus, auch die Abitur-Aufsicht wird aufgeteilt. Es gibt eine große Bibliothek, die bis 20 Uhr geöffnet ist. Whiteboards, Laptops und Computer werden im Unterricht genutzt. Ein Innenhof ist frei zugänglich.

Zahlen & Fakten

200 Schüler besuchen das Abendgymnasium.

Unterrichtsbeginn ist 16.45 Uhr, Schulschluss erst 21.30 Uhr. Durch ein E-Learning-Angebot können Schüler auch von zu Hause lernen.

Voraussetzungen: Mittlere Reife

Eine Bewerbung am Abendgymnasium ist dann möglich, wenn ein Schüler das 19. Lebensjahr vollendet und die zehnte Klasse erfolgreich abgeschlossen hat. Außerdem wird eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens eine zweijährige Berufstätigkeit erwünscht. Es werden keine Studien- und Prüfungsgebühren erhoben.

Lehrer: Beratung statt Erziehung

Zwei Beratungslehrer kümmern sich intensiv um die Probleme der Schüler, stehen beratend zur Seite und geben Hinweise für das Zeitmanagement und die berufliche Laufbahn. Alle 12 Pädagogen sind ausgebildete Gymnasiallehrer. Die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts fällt häufig auf den Vormittag.

Unterricht: Blended Learning

Blended Learning ist eine Unterrichtsvariante mit 40% Selbststudium und Präsenz-

unterricht an zwei Tagen pro Woche. Voraussetzung ist ein Computer, sowie Drucker und Internetzugang. An einem Arbeitsplatz zu Hause können Schüler eigenverantwortlich lernen. Von diesem Angebot profitieren Berufstätige und Alleinerziehende.

„Jeder hat eine zweite Chance verdient. Das ist unser Leitsatz“, erklärt Schulleiterin Ulrike Wasser. Ungefähr 200 Erwachsene holen auf dem zweiten Bildungsweg am Abendgymnasium das Abitur oder den schulischen Teil der Fachhochschulreife nach der zwölften Klasse nach. „Die meisten unserer Schüler sind Anfang 20, nach oben gibt es aber keine Grenze“, so die Schulleiterin. Wer sich also mit 50 Jahren noch entscheide, zur Abiturprüfung anzutreten, hat am Abendgymnasium die Möglichkeit.

Dass sich das Alter der Schüler auf den Unterricht auswirke, erlebt Kathi Landwehrs jeden Tag. Disziplin sei kein großes Problem, schon allein, weil alle Schüler freiwillig und aus eigenem Antrieb die Schulbank drücken. „Der Erziehungsauftrag ist geringer und gerade die älteren Schüler sind mit ihrer Lebenserfahrung eine Bereicherung für den Unterricht“, sagt Landwehrs. „Es kommen ganz andere Diskussionen zustande“, betont auch Schulleiterin Wasser. Häufig nehmen Schüler mit Abbrecherbiografien zum zweiten Mal Anlauf. Darauf hat sich das Abendgymnasium gut vorbereitet. Zwei Beratungslehrer kümmern sich um die beruflichen und privaten Probleme der Schüler. „Menschen auf einen anderen Weg zu bringen ist eine tolle und lehrreiche Aufgabe“, sagt Lehrerin Birgit Wendt. Auch sie wünsche sich, dass noch mehr Menschen den Mut fassen und sich bewerben.

Meistens erfahren die Schüler durch den eigenen Bekanntenkreis vom Abendgymnasium – so wie Carmencita Galla. „Eine Freundin hat mich motiviert, es auch zu schaffen“, sagt die 30-jährige Schülerin.

Viele Mitschüler arbeiten nebenbei und haben eigene Kinder, die schon zur Schule gehen. Das mache den Weg zum Abitur nicht leichter, aber jeder von ihnen weiß: Es lohnt sich.

Kontakt: Goetheplatz 5, Telefon ☎ 0381/ 381 410 20, E-Mail: sekretariat.abendgymnasium@rostock.de Info:

www.abendgymnasiumrostock.de

Lea-Marie Kenzler

Rostock OZ-Schulnavigator Teil 24: Die Krusensternschule - 330 Schüler, 15 Länder und eine Schule

Die gebundene Ganztagsschule setzt auf vorbildliche Berufsorientierung und die Förderung von Schülern aus allen Nationen.

02.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 22: Das Förderzentrum am Schwanenteich - Diese Schule ist eine Chance

Das Sonderpädagogische Förderzentrum setzt den Schwerpunkt auf das Lernen. Auch die berufliche Vorbereitung wird gefördert.

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 21: Die Störtebeker-Schule in Groß Klein - Hier zählt besonders der Zusammenhalt

270 Mädchen und Jungen werden unterrichtet. Die Atmosphäre ist familiär. Der Fokus im Schulalltag liegt auf der Vorbereitung für das Berufsleben.

07.02.2018
Anzeige