Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Jetzt geht’s los!
Mecklenburg Rostock Jetzt geht’s los!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.06.2018
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Oberbürgermeister Roland Methling (Mitte) und Jan Lindenau, als Lübecker Bürgermeister automatisch Vormann der Hanse, eröffnen den 38. Internationalen Hansetag im Barocksaal. Quelle: Fotos: Thomas Niebuhr (2), Ove Arscholl (4)
Stadtmitte

Es war das Jahr 1417 als sich die Vertreter der Hansestädte zuletzt innerhalb der Rostocker Stadtmauern versammelten. Nun, 601 Jahre später, sind sie wieder da. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD), Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) und der Vormann der Hanse, Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau (SPD), haben gestern Abend den 38.

Zum Auftakt feierten 250 Delegierte mit Bürgermeister, Ministerpräsidentin & Co.

Internationalen Hansetag eröffnet – Höhepunkt der Feiern zum 800. Stadtgeburtstag. Statt im Stadthafen gab es nach einer Sturmwarnung die kleine Zeremonie im Barocksaal.

„Wir Hanseaten sind jedes Wetter gewohnt“, nahm Vormann Lindenau die angekündigten Sturmböen gelassen. Der Wind habe schließlich die Koggen im Mittelalter nach vorn gebracht. „Wenn die Hanse nicht allen Stürmen getrotzt hätte, wäre sie nie so groß geworden.“ Weder im Mittelalter noch nach der Wiedergründung 1980. Inzwischen gehören ihr 190 Städte in 16 Ländern Nordeuropas an. Es könnte der weltweit größte freiwillige Zusammenschluss von Städten sein, vermutet Jan Lindenau.

Hansetag ist mehr als eine große Party

Rostock bewarb sich schon vor mehr als 20 Jahren um den Hansetag 2018, berichtet Roland Methling beim Empfang mit 250 Gästen im Barocksaal, der dann ungewollt zur Eröffnungsfeier wurde. Selten war Rostock so international wie in diesen Tagen. 2000 Delegierte aus 119 Städten in 16 Ländern folgten der Einladung. „Der Hansetag ist mehr als nur eine Party“, sagt Rostocks Tourismusdirektor Matthias Fromm. Schon im Mittelalter trafen sich die Mitglieder des Hansebundes regelmäßig, um ihr Handeln abzustimmen. „Die Hanse ist ein gutes Beispiel für internationalen Zusammenhalt und beweist, dass es besser ist, aufeinander zuzugehen, als miteinander Konflikte auszutragen“, sagte Manuela Schwesig. Nicholas Daubney ist Bürgermeister im englischen King’s Lynn und mit Ehefrau Cheryl angereist. „Wir treffen hier viele alte Geschäftspartner“, sagt er und hofft auf neue Kontakte vor allem nach Nordeuropa. Eine ganze Reihe von Städten möchte sich als Reiseziel präsentieren. „Die Vernetzung mit den anderen Städten hilft, Uelzen bekannter zu machen“, sagt Nicole Schwarz. Da habe die Hanse für die niedersächsische Stadt schon eine Bedeutung. „Wir hoffen auf viele Kontakte“, sagt der Salzgraf aus Halle an der Saale. Dass Halle Hansestadt sei, wüssten viele gar nicht. „Wir wünschen uns, dass mehr Touristen nach Einbeck kommen“, sagt Ulrike Lauerwald vom Stadtmarketing der für das Bier bekannten Stadt. Die Hanse zeichne aus, gemeinsam erfolgreich zu sein und Soziales nicht aus den Augen zu verlieren, sagt Jan Lindenau. „Ein Beispiel für Europa.“

Noch kein neuer Termin für Jubiläumskantate

Dass die Eröffnung im Stadthafen ausfiel, nahmen alle Beteiligten noch relativ gelassen. Dass das danach geplante Bühnenprogramm nicht stattfand, ärgerte OB Roland Methling schon gewaltig. Gern hätte er die Rostocker Jubiläumskantate gehört. Für den Stadtgeburtstag von Karl-Heinz Wahren komponiert, erzählt die Kantate die Geschichte Rostocks. Norddeutsche Philharmonie und der Opernchor des Volkstheaters sollten sie präsentieren. Eine neuen Termin gibt es noch nicht. Wenn es sich organisieren lässt, hält Matthias Fromm eine Aufführung zur Hanse Sail für denkbar.

190 Mitgliedsstädte zählt die Hanse der Neuzeit, jährlich gibt es an wechselnden Orten den Internationalen Hansetag. Bis zum 24. Juni ist Rostock Gastgeber für rund 2000 Delegierte aus 119

Hansestädten in 16 europäischen Ländern. Gefeiert wird im gesamten Stadtzentrum der 800. Geburtstag der Hansestadt. Dafür wurden sieben Erlebnisbereiche geschaffen, wo sich historische und moderne Kultur, Kunst, Musik und Kulinarik präsentieren können.

Thomas Niebuhr

Veranstalter sagen am Donnerstag im Stadthafen geplante Events ab

22.06.2018

Dominoeffekt: Rostocker Kinder bringen Kita in München in Bewegung

22.06.2018

Die Vorlesung am 27. Juni hält der Neurologe Uwe Zettl

22.06.2018