Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Julia Ulbricht erfüllt Norm für U-18-WM

Offenburg/Rostock Julia Ulbricht erfüllt Norm für U-18-WM

16-jährige Speerwerferin des 1. LAV Rostock dürfte sich damit für die Welttitelkämpfe im kenianischen Nairobi qualifiziert haben

Voriger Artikel
Rostocker FC bindet zwei Spieler
Nächster Artikel
Noch ein Schönberger für den Rostocker FC

Die Rostockerin Julia Ulbricht warf den Speer in ???? 50,84 Meter weit und qualifizierte sich damit für die Junioren-WM.

Quelle: Foto: Imago/oz-Archiv

Offenburg/Rostock. Beim ersten hochkarätig besetzten Speerwurfmeeting des Jahres warf die 16-jährige Julia Ulbricht vom 1. LAV Rostock in Offenburg (Baden-Württemberg) gleich in ihrem ersten Versuch den Speer auf 50,84 Meter. Das war die Siegweite und die Norm für die U18-WM in Nairobi (Kenia)!

Mark Frank, der Speerwurf-Bundestrainer der Frauen, war mit vor Ort und konstatierte zufrieden: „In diesem ersten Versuch hat Julia vieles richtig gemacht.“

Mit dem starken Versuch machte Ulbricht, die 2016 immer wieder durch gesundheitliche Probleme zurückgeworfen worden war, das sogenannte Seuchenjahr vergessen.

Ulbricht meinte zufrieden: „Die äußeren Bedingungen waren perfekt, deshalb konnte ich mich nur auf mich selbst konzentrieren. Auch die anderen Versuche waren gut. Die Freude ist riesig!“

Die WM-Nominierung hat die Schülerin des CJD allerdings noch nicht in der Tasche: Die Entscheidung wird am 24. Juni in Schweinfurt (Bayern) bei der U-18-Gala des DLV fallen. Platz eins oder zwei müsste dafür erreicht werden.

Einen starken Wettkampf zeigte in Offenburg auch Andreas Hofman, der mit starken 88,79 Meter vor Lars Hofmann (86,71) die Konkurrenz der Männer gewann.

Bei den Frauen siegte Katharina Molitor, die den Speer auf 62,26 Meter brachte und damit die WM-Norm erfüllte. Allerdings ist sie aufgrund ihres Titels von 2015 ohnehin per Wildcard dabei.

Schon heute geht es für die Rostocker Leichtathleten beim Abendsportfest des 1. LAV weiter. Die Werfer zieht es anlässlich der Werfertage am Wochenende traditionell nach Halle (Sachsen-Anhalt). Dort tritt Ulbricht erneut gegen ihre stärksten Kontrahentinnen an. Paul Teßmer (U 23), der sich kürzlich auf 66 Meter steigern konnte, sowie der 15-jährige Jonas Salomon sind dort ebenfalls dabei.

Die jüngsten Rostocker sind am Sonnabend beim Ostseepokal gefordert. Bei dem Nachwuchs-Wettkampf werden 500 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 13 Jahren erwartet.

Niklas Kunkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
In Shanghai
Christoph Harting landet zum Saisonstart auf Platz fünf.

Auf den Tag genau neun Monate nach seinem Gold-Coup von Rio ist Diskus-Olympiasieger Christoph Harting in die Freiluftsaison gestartet. Platz fünf aus dem vollen Training heraus sind für ihn okay, die WM-Norm ist nur eine Frage der Zeit.

mehr
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Friedrich, Ocik und SSC-Team sind MV-Sportler des Jahres

Die Radsportlerin, der Ruderer und das Meister-Volleyballerinnen aus Schwerin wurden am Sonnabend bei einer Gala in Rostock für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2017 geehrt.