Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Jung und Alt unter einem Dach

Gelbensande Jung und Alt unter einem Dach

Bürger treffen sich im Mehrgenerationenhaus in Gelbensande

Gelbensande. Vor 25 Jahren als Frauen- und Mädchenzentrum der Volkssolidarität in der einstigen Konsumgaststätte mit Schülerspeisung begründet, tobt heute im 2012 errichteten Heidetreff das Leben. Es ist das Mehrgenerationenhaus Gelbensandes. Auf 400 Quadratmetern sind Betätigungsmöglichkeiten für Jung und Alt untergebracht: Der Chor hat hier Raum, auch ein Computerkabinett gibt es. Die Rostocker Tafel hat hier außerdem eine Ausgabestelle.

„Einen Schwerpunkt unserer Arbeit bilden die Kinder“, sagt die Leiterin des MGH, Dagmar Bannenberg. Der Hintergrund: 16 Prozent der Einwohner sind seit 1997 als Migranten im Heideort zu Hause. Neu sind 110 Geflüchtete, die im Heidering Quartier fanden. Regine Steiger (60) ist Projektleiterin für die Zuwanderer in Gelbensande. Sie kamen aus vielen Ländern, so aus Moldawien, Serbien, Togo, Eritrea oder der Ukraine.

Auf 25 Bildtafeln werden im Flur des Heidetreffs Familien vorgestellt. „Anna aus der Ukraine hat uns dazu angeregt“, sagt Steiger. Sie organisiert mit Ehrenamtlichen Sprachkurse, Feste, Sport und Ausflüge. „Fragen der Ernährung stehen vor allem bei den Kindern im Vordergrund“, sagt Dagmar Bannenberg. Unzureichende und ungesunde Kost führten zum Langlaufprojekt „Gesunde Ernährung für Kinder und Jugendliche“. So sind es vor allem die Kleinen, die sich in der Hausküche um Monika Kibgis scharen, um gesundes Essen zuzubereiten.

Martina Tesche, Geschäftsführerin der im Ort ansässigen Elektrofirma, gefällt die Arbeit des Teams im MGH. Von ihr kamen ein neuer Herd und ein Kühlschrank. „Für diese Unterstützung sind wir sehr dankbar“, sagt Leiterin Dagmar Bannenberg.

Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gasthäuser und Apartments
Mauritius ist vor allem für seine Traumstrände bekannt.

Postkarten-Idylle - das muss eine Insel ja haben, deren Name die bekannteste Briefmarke der Welt ziert: Mauritius. Vielerorts hat dieser Anblick seinen Preis. Die Insel lässt sich aber auch günstig erleben - ein paar Ideen für Urlauber im Paradies.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Friedrich, Ocik und SSC-Team sind MV-Sportler des Jahres

Die Radsportlerin, der Ruderer und das Meister-Volleyballerinnen aus Schwerin wurden am Sonnabend bei einer Gala in Rostock für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2017 geehrt.