Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Kein Extrageld für Elektrobusse
Mecklenburg Rostock Kein Extrageld für Elektrobusse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 07.06.2017
Verkehrsminister Christian Pegel (M.) und der Landtagsabgeordneter Rainer Albrecht (SPD) überreichen Fördermittel an Yvette Hartmann, Kaufmännischer Vorstand der RSAG. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Das Land fördert den Nahverkehr in der Hansestadt Rostock im kommenden Jahr mit knapp 5,4 Millionen Euro. Das Geld kann in die Infrastruktur investiert und für die Anschaffung neuer Fahrzeuge genutzt werden. Eine zusätzlich Förderung für E-Busse lehnt Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) ab.

Am liebsten würde die Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) sofort Elektrobusse durch Warnemünde fahren lassen. Doch die kosten mehr als doppelt so viel wie Dieselfahrzeuge. Ohne Förderung könne sich die RSAG die Anschaffung nicht leisten, erklärt Vorstand Yvette Hartmann. Vom Land kommt aber keine Unterstützung. „Dafür gibt es es kein Extrageld obendrauf“, sagte Christian Pegel (SPD).

Thomas Niebuhr

Rostock OZ-Schulnavigator Teil 13: Die Integrierte Gesamtschule Baltic-Schule - Schule setzt Segel Richtung Zukunft

Baltic Schule auf innovativem Kurs / Berufseinstieg durch praktische Angebote

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 12: Der Schulcampus Evershagen - Zwei Schulen unter einem Dach

Gesamtschule in Evershagen bietet Vielfalt und passenden Schulabschluss für jedes Kind

06.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 11: Das Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel - Beste Bedingungen für jedes Kind

Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel legt Schwerpunkt auf körperliche und motorische Entwicklung

02.02.2018
Anzeige