Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Keine Streiks in den Unikliniken in MV
Mecklenburg Rostock Keine Streiks in den Unikliniken in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 12.02.2019
Hier wird nicht gestreikt: Unimedizin Rostock. Quelle: Edeltraud Altrichter ITMZ Medienservice Foto
Rostock

Erneut gibt es Warnstreiks im Streit um Bezahlung und Urlaub im öffentlichen Dienst. Die Verhandlungsrunde mit den Gewerkschaften ver.di, Erziehung und Wissenschaft, Gewerkschaft der Polizei, IG BAU sowie dbb Beamtenbund und Tarifunion auf der einen Seite und der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) auf der anderen ist Anfang Februar erneut gescheitert.

In Hamburg sind für Mittwoch Streiks bei Polizei, Verwaltung, Finanzämtern und Sozialer Arbeit geplant. In der darauffolgenden Woche sind dann auch in Schleswig-Holstein und in Mecklenburg-Vorpommern Warnstreiks in mehreren Bereichen geplant. Hier werden Küstenschutz, Straßenbau, Landeslabor und auch Unikliniken betroffen sein.

Allerdings sei die Universitätsklinik Rostock ausgenommen, sie unterliege einem Haustarifvertrag und sei deshalb von den Tarifstreitigkeiten und damit auch von Streiks nicht betroffen, so der kaufmännische Vorstand Harald Jeguschke. Auch die Universitätsklinik in Greifswald hat einem solchen Haustarifvertrag, weshalb auch hier keine Warnstreiks zu erwarten sind.

Marina Hartung (ver.di) erklärt die Situation: „Die Universitätsmedizin Rostock und auch Greifswald sind durch die Haustarifverträge nicht durch die Verhandlungen mit der TdL betroffen, weshalb hier schon rein rechtlich nicht gestreikt werden kann.“ Aber diese Verträge werden demnächst neu verhandelt, die ersten Gespräche sind für März angesetzt. Dann wäre auch an den hiesigen Unikliniken ein Streik möglich.

Grund für die aktuellen Streiks sind die Forderungen der Gewerkschaften. Sie verlangen unter anderem eine Lohnerhöhung von sechs Prozent oder mindestens zweihundert Euro mehr Lohn im Monat. Außerdem sollen auch Azubis und Pflegekräfte mehr Lohn und Urlaub bekommen.

Jana Schubert

Terror-Attacken, Stromausfälle, extreme Wetterlagen: Rostock rüstet für neue Risiken – und will die Bürger zu jeder Zeit warnen können. Dafür baut die Hansestadt ein neues Netz aus Warn-Sirenen auf.

12.02.2019
Rostock Matratzenmanufaktur in Groß Stove - Väter übergeben Familienbetrieb an Söhne

Generationswechsel in der Matratzenmanufaktur Almatros in Groß Stove: Seit 1990 produzieren die Brüder Klaus und Hans Albrecht. Nun übergeben sie den Familienbetrieb an ihre Söhne Robert und Sören.

12.02.2019

Philipp Sievers aus Rerik hat nie ein Händchen für Kunst gehabt. Trotzdem hat der 16-Jährige gerade einen Preis in der Rostocker Kunsthalle gewonnen.

12.02.2019