Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Kinder können malen: Bäderbahn „Molli“ sucht ein Maskottchen

KÜHLUNGSBORN Kinder können malen: Bäderbahn „Molli“ sucht ein Maskottchen

Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli plant zum Sommerauftakt eine riesige Sause in Kühlungsborn und Bad Doberan. Am 1. Juni soll mit Musik, Basteleien, Hüpfburgen und einer Sonderfahrt der alten Dampflok der Kindertag 2013 gefeiert werden.

Voriger Artikel
Drehstart: Neuer Fall für die Polizeiruf-Kommissare
Nächster Artikel
Empor will Bilanz gegen Schwartau aufbessern

Die Bädebahn „Molli“ — ein Tourismusmagnet in der Region.

Quelle: Doberan Mustermann

Kühlungsborn. Mit dabei sind auch die OSTSEE- ZEITUNG und der Norddeutsche Rundfunk. Höhepunkt des Tages soll eine offizielle Enthüllung sein, verrät Molli-Geschäftsführer Michael Mißlitz. Denn auch im 127. Jahr nach der Eröffnung des ersten Teilstückes der Bäderbahn, fehlt der Molli immer noch ein echtes Maskottchen. Mißnitz: „Wir suchen Ideen und Vorschläge, wie das neue Molli-Maskottchen aussehen könnte.“ Kinder sollen den neuen Talisman malen. Alle Bilder können per Post an die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (Fritz-Reuter-Straße 1, 18225 Kühlungsborn) geschickt werden — oder aber Sie laden das Bild Ihres Kindes bei der OZ im Internet hoch unter www.ostsee-zeitung.de.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Probleme auf der Vorzeige-Werft: Hat sich Neptun übernommen?

Verzögerungen bei zwei Schiffen / Geschäftsführer nahm überraschend seinen Hut