Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Klassentreffen nach 60 Jahren

Östliche Altstadt Klassentreffen nach 60 Jahren

Aus ganz Deutschland reisen die damaligen Erstklässler mehrerer Schulen an.

Voriger Artikel
Komasaufen: 17-Jähriger stirbt nach Geburtstagsparty
Nächster Artikel
Affen unter Strom: Bilder werben für den Zoo

Waltraud Bahr (l.) und Christine Stübe freuen sich auf das Wiedersehen mit Erstklässlern des Jahrgangs 1954.

Quelle: Jürgen Falkenberg

Östliche Altstadt. Am Freitag, 5. September, wird um 15 Uhr auf dem Alten Markt das Akkordeon des Vereinsmaaten Klaus Decker vom Verein „Klönsnack — Rostocker 7“ mit dem Mecklenburg- Lied erklingen. Es ist der Auftakt zu einem Wiedersehen von Erstklässlern, die vor 60 Jahren eingeschult wurden.

„70 Anmeldungen sind bei uns eingegangen“, sagt Christine Stübe, die gemeinsam mit Waltraud Bahr (beide 66) aus Elmenhorst alles vorbereitet hat. Es war eine mühevolle Arbeit, nach langer Zeit die Adressenlisten zusammenzubekommen. Aus ganz Deutschland werden die einstigen Schultütenträger anreisen.

Die Schüler, die vor 60 Jahren, am 1. September 1954, in die Altstädtische Schule, in die Katharinenschule und in die Schule Brinckmansdorf eingeschult wurden, sind eingeladen. „Nach der Begrüßung auf dem Alten Markt werden wir in die Petrikirche gehen“, sagt Waltraud Bahr. Es soll ein Gedenken an verstorbene Lehrer und Mitschüler sein. Erste Namen fallen: Mathe-Lehrer Hugo Alm, erste Klassenleiterinnen Frau Wessel und Frau Kliefoth und der Direx Wilken. „Die Vornamen haben wir vergessen“, sagt Christine Stübe.

Durch die altstädtischen Straßen Am Katharinenstift und der Fischbank wird der Rundgang im Ratskeller enden. „Wir werden in Erinnerungen schwelgen“, freuen sich die Initiatorinnen. Schon 1994 gab es ein erstes Treffen mit 70 Mitschülern in der Altstadt. 2006 wurde das Wiedersehen in der Trotzenburg begangen. „Wir sind alle etwas älter geworden. Vielleicht ist es das letzte Treffen“ schauen sie voraus. Ihr Wunsch: „Wir möchten einen Stammtisch aus der Taufe heben, um Wiedersehen im kleinen Rahmen zu haben.“

„Sollten wir einen Mitschüler vergessen oder übersehen haben, sollte er sich noch melden“, sagt Christine Stübe. Ihre Telefonnummer: 71 72 49.

 



Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bescheidenes Grab für großen Maler

Otto Tarnogrocki wurde in Nienhagen beerdigt / Thomas Engelhardt möchte an ihn erinnern